merken
Freital

Wilsdruff: Dorftreff soll barrierefrei werden

Das Dorfgemeinschaftshaus Helbigsdorf soll barrierefrei werden. Die Chancen für einen baldigen Umbau sind gestiegen.

Die Chancen stehen gut, dass das Helbigsdorfer Dorfgemeinschaftshaus barrierefrei umgebaut werden kann.
Die Chancen stehen gut, dass das Helbigsdorfer Dorfgemeinschaftshaus barrierefrei umgebaut werden kann. © Foto: Stadt Wilsdruff

Die Stadt Wilsdruff möchte das Dorfgemeinschaftshaus Helbigsdorf barrierefrei umbauen und dafür Fördermittel nutzen. Die Chancen dafür sind gestiegen. Wie das Rathaus informiert, hat das Entscheidungsgremium der Leader-Aktionsgruppen „Silbernes Erzgebirge“ und „Sächsische Schweiz“ das Vorhaben für förderwürdig befunden. Gleiches gilt für die Instandsetzung des Kriegerdenkmals im Ort.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Diese Entscheidung stellt noch keine Förderzusage dar, erklärt Bürgermeister Ralf Rother (CDU). Diese soll in den nächsten Tagen in den zuständigen Ämtern im Landratsamt Pirna beantragt werden. Wilsdruff kann auf einen 75-prozentigen Zuschuss in Höhe von 168.750 Euro hoffen. Das Geld soll aus dem Programm „Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum“ kommen.

Bürgermeister Rother wertet diese Entscheidung als ein gutes Signal für das dörfliche Leben. Die Dorfgemeinschaftshäuser seien ein wichtiger Baustein dafür. "Durch den barrierefreien Umbau wird sich die Attraktivität weiter erhöhen.“ (SZ/mb)

Mehr zum Thema Freital