merken
PLUS Freital

Wilsdruff: Eberspächer mit neuer Marke

Der Wilsdruffer Betriebsteil der Unternehmensgruppe hat es jetzt leichter, mit anderen Firmen zu kooperieren.

Zur Enthüllung des neuen Markennamens Purem by Eberspächer begrüßte das Team von Ebernspächer vor Ort Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother (links) und Dr. Thomas Waldhier, CEO von Purem by Eberspächer.
Zur Enthüllung des neuen Markennamens Purem by Eberspächer begrüßte das Team von Ebernspächer vor Ort Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother (links) und Dr. Thomas Waldhier, CEO von Purem by Eberspächer. © Purem by Eberspächer

Der Abgassysteme-Hersteller Eberspächer in Wilsdruff firmiert seit wenigen Tagen unter einem neuen Markennamen. Wie der Konzern aus Esslingen informiert, arbeitet der Wilsdruffer Betriebsteil fortan unter dem Logo "Purem by Eberspächer". Der entsprechende Schriftzug sei bereits angebracht worden.

Ähnlich ging die Unternehmensgruppe an anderen Standorten der Sparte Abgassysteme vor. Hintergrund sind Umstrukturierungen im Konzern. „Wir erleben aktuell große Veränderungen in der Automobilindustrie und der Wirtschaft weltweit – vor diesem Hintergrund handeln wir proaktiv“, erläutert Martin Peters, Geschäftsführender Gesellschafter der Eberspächer Gruppe die strategische Ausrichtung.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Das Wilsdruffer Werk der Unternehmensgruppe Eberspächer aus der Vogelperspektive.
Das Wilsdruffer Werk der Unternehmensgruppe Eberspächer aus der Vogelperspektive. © Eberspächer

Damit solle die operative Unabhängigkeit des Bereichs gestärkt werden. Ihm solle es erleichtert werden, mit anderen Unternehmen zusammenzuarbeiten. Für die Zulieferbranche erwartet Eberspächer eine Konsolidierung insbesondere in der Abgastechnik, in der verstärkt globale Allianzen entstehen werden. Vor diesem Hintergrund erhalte die umsatzstärkste Division der Unternehmensgruppe einen größeren Gestaltungsspielraum.

An den Eigentumsverhältnissen ändere sich mit der Umfirmierung nichts. Das Wilsdruffer Werk bleibt im Eigentum der Unternehmensgruppe Eberspächer, sagt Konzernsprecherin Anja Kaufer.

So sieht der Wilsdruffer Betriebsteil der Unternehmensgruppe Eberspächer von außen aus.
So sieht der Wilsdruffer Betriebsteil der Unternehmensgruppe Eberspächer von außen aus. © Eberspächer

Das Ziel von "Purem by Eberspächer" werde es sein, einen signifikanten Beitrag zur sauberen und leisen Mobilität von heute und morgen zu leisten, so Kaufer. Für die Mobilitätswende der nahen Zukunft werden optimierte Verbrennungsmotoren und alternative Antriebe eine wichtige Rolle spielen.

In der Sparte "Purem by Eberspächer" werden Abgasreinigungs- und Akustiksysteme hergestellt, die in Pkws, Nutzfahrzeugen und Geländefahrzeugen eingebaut werden. Der Abgastechnikbereich der Unternehmensgruppe, zu dem über 40 weitere Produktions- und Entwicklungsstandorte gehören, erwirtschaftete 2020 rund 4,4 Milliarden Euro Umsatz.

Weiterführende Artikel

Eberspächer arbeitet auf Zuruf

Eberspächer arbeitet auf Zuruf

Im Wilsdruffer Werk des Unternehmens läuft es derzeit besser als beim ersten Lockdown. Der Normalzustand ist aber nicht erreicht.

Eberspächer bereitet sich auf Kurzarbeit vor

Eberspächer bereitet sich auf Kurzarbeit vor

Auch der Standort in Wilsdruff ist von den Einschränkungen betroffen.

Weltweit arbeiten rund 7.000 Mitarbeiter für "Purem by Eberspächer". Der Standort in Wilsdruff, der 2014 eröffnet wurde, hat rund 500 Beschäftigte, die Abgassysteme für Nutzfahrzeuge verschiedener Marken herstellen.

Mehr zum Thema Freital