SZ + Freital
Merken

Wilsdruff: Verein hofft auf baldigen Baubeginn für Funkturm-Gedenkort

Die alte Chefin des Vereins ist nach der Wahl die neue. Auch am großen Plan des Fördervereins Funkturm Wilsdruff hat sich nichts geändert. Allerdings drängt die Zeit.

Von Maik Brückner
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sabine Neumann vom Förderverein Funkturm Wilsdruff hoffte noch im Dezember, dass der Bau des Gedenkortes im Frühsommer starten könnte. Sie muss sich noch gedulden.
Sabine Neumann vom Förderverein Funkturm Wilsdruff hoffte noch im Dezember, dass der Bau des Gedenkortes im Frühsommer starten könnte. Sie muss sich noch gedulden. © Daniel Schäfer

Der Förderverein Funkturm Wilsdruff hat seinen Vorstand neu gewählt. "Nach drei Jahren war laut Satzung eine Neuwahl nötig", sagt Sabine Neumann. Sie hatte nach der Gründung des Vereins die Leitung übernommen und wurde von den Mitgliedern im Amt bestätigt. Ihr Stellvertreter Jürgen Juhrig indes kandidierte nicht noch mal. Juhrig, der den Technikverein Wilsdruff leitet, wollte gern Platz für den "Nachwuchs" machen aber weiter als Beisitzer im Vorstand mitarbeiten, so Sabine Neumann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!