merken
PLUS Freital

Wilsdruff: Rathaus bedauert Funkturmsprengung

Es gibt Lob für den Förderverein, der ein Denkmal errichten möchte.

Die Überreste der Wilsdruffer Riesenantenne liegen auf dem Boden. Er ist kein Wahrzeichen mehr.
Die Überreste der Wilsdruffer Riesenantenne liegen auf dem Boden. Er ist kein Wahrzeichen mehr. © Daniel Schäfer

Auf diesen Moment hat Sabine Neumann, die Vorsitzende des Fördervereins Funkturm Wilsdruff, ein paar Tage warten müssen. Nun ist es geschehen. Auch das Wilsdruffer Rathaus reflektiert die Sprengung des Sendemastes auf Facebook. „Mit dem Abriss des Funkturms verschwindet aus Sicht der Stadt Wilsdruff ein technisches Denkmal, was sehr bedauerlich ist“, heißt es dort.

Sowohl der Wilsdruffer Stadtrat mit Bürgermeister Ralf Rother als auch der Technikverein Sender Wilsdruff, der Förderverein Funkturm und viele andere Interessierte, die sich intensiv für den Erhalt des Funkturmes eingesetzt haben, hätten es als schmerzlich empfunden, dass der Erhalt dieser Landmarke nicht gelungen sei.

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Mehr Nachrichten aus Freital und Wilsdruff lesen Sie hier.

„Die Wilsdruffer und die Einwohner in der Region bedauern fast ausschließlich, dass der Wilsdruffer Funkturm nun doch noch abgerissen wurde.“ Bei vielen habe der „Bleistift“ Heimatgefühle ausgelöst, wenn sie aus der Ferne auf Wilsdruff zukamen und den Turm am Horizont entdeckten.

Weiterführende Artikel

Wilsdruff: Funkturmverein startet Mal-Wettbewerb

Wilsdruff: Funkturmverein startet Mal-Wettbewerb

Jetzt sind die Kinder gefragt. Die schönsten Einsendungen werden prämiert und in einer Ausstellung gezeigt.

Wilsdruff: Die Riesenantenne und ihre Besucher

Wilsdruff: Die Riesenantenne und ihre Besucher

Der Sendemast ist umgelegt, das Interesse an ihm weiterhin groß. Vor allem bei einer bestimmten Gruppe von Hobbyfotografen.

Wilsdruff: Förderverein wartet auf Teil der Riesenantenne

Wilsdruff: Förderverein wartet auf Teil der Riesenantenne

Wilsdruff trauert um sein Wahrzeichen. Der Förderverein schaut nach vorn und plant weiter an einem Denkmal.

Die Idee des Fördervereins, mit einem Denkmal an den Turm zu erinnern, wird mit einem Smiley bedacht. (SZ/mb)

Mehr zum Thema Freital