merken
PLUS Freital

Wilsdruff: Pfleger chauffieren Senioren in Fahrradkutsche

Eine Seniorenresidenz schafft sich ein spezielles Dreirad an. Die Beifahrer können mit treten, müssen aber nicht.

Pflegekraft Lutz Dressler (Mitte) hatte die Idee, dass sich K&S dieses spezielle Tandem anschaffen sollte. Gestern wurde es übernommen. Mit dabei waren Marcel Ullmann vom K&S Pflegecampus Zwickau (li.) und Oliver Illert von der K&S Regionalleitung.
Pflegekraft Lutz Dressler (Mitte) hatte die Idee, dass sich K&S dieses spezielle Tandem anschaffen sollte. Gestern wurde es übernommen. Mit dabei waren Marcel Ullmann vom K&S Pflegecampus Zwickau (li.) und Oliver Illert von der K&S Regionalleitung. © K&S Seniorenresidenz

Bewohner der K&S Seniorenresidenz in Wilsdruff können sich künftig in einer Fahrradkutsche chauffieren lassen. Die Unternehmensgruppe hat sich dazu ein sogenanntes Fun2Go-Parallel-Tandem angeschafft. Dabei handelt es sich um ein spezielles, dreirädriges Gefährt.

Dass die Wahl auf dieses Modell fiel, hatte einen besonderen Grund, sagt Stefan Vogler von der Geschäftsführung. Bei diesem Rad sitzen Bewohner und Pfleger nebeneinander. Damit sei auch eine bessere Kommunikation möglich. "Gelenkt wird nur vom linken Platz", erklärt er. Der Beifahrersitz ist zur Seite hin drehbar, sodass auch mobilitätseingeschränkte Personen komfortabel Platz nehmen können.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Wer nicht aktiv mitradeln kann und möchte, stellt seine Füße einfach auf einer Plattform ab und genießt es, durch seine Heimat chauffiert zu werden. Das Fahrrad besitzt einen Motor, sodass sich der Kraftaufwand für die Mitarbeiter, die die Touren zukünftig anbieten werden, auch alleine gut bewältigen lässt.

Die Unternehmensgruppe wird dieses Fahrrad am Standort in Radebeul stationieren. Wenn die Wilsdruffer Bewohner Interesse an solchen Fahrten haben, werde es für einige Tage nach Wilsdruff gebracht. So der Plan. Damit jeder Bewohner auch weiß, wie dieses Fahrrad aussieht und wie man damit chauffiert werden kann, hat das K&S-Team eine Vorstellungstour organisiert, die heute in Fraureuth beginnt und im Laufe der Woche über Zwickau und Chemnitz auch nach Wilsdruff führt. Hier wird das Fahrrad am Donnerstagnachmittag erwartet. Ab 15 Uhr und am Freitagvormittag werden hier Testfahrten möglich sein, so Vogler.

Er hofft, dass das Rad gut angenommen wird. Viele Senioren seien früher gern geradelt. Nun im Alter gehe das so nicht mehr. Das Tandem sei aber eine Alternative. Mit diesem könnte man unter anderem zu Orten fahren, wo die Senioren früher wohnten oder auch zu einem Facharzt.

Dass die begleiteten Ausflüge bei den Senioren gut ankommen, hat das K&S Team 2020 feststellen können, als verschiedene Fahrräder getestet wurden. „Die Ausflüge waren für manch einen Bewohner sehr emotional, beispielsweise, wenn es an seinem alten Wohnort vorbeiging“, so Vogler. „Hinzu kam, dass die vergangenen Monate für alle eine schwere Zeit waren und die Senioren sich unglaublich über eine solche Abwechslung gefreut haben. Sie haben jeden Meter von ganzem Herzen genossen.“

Die Idee für dieses Gefährt hatte Lutz Dressler, eine Pflegekraft in der Seniorenresidenz, der früher auch als Rikschafahrer in Radebeul tätig war.

Über K&S

  • K&S ist ein bundesweit tätiges Familienunternehmen in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft mit Hauptsitz im niedersächsischen Sottrum bei Bremen. Es betreibt aktuell 35 Seniorenresidenzen, ambulanten Pflegediensten, Tagespflegen, Wohnen mit Service Apartments sowie Tochterbetrieben. Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 4.300 Mitarbeiter.
  • In Wilsdruff ist das Unternehmen seit dem Oktober 2008 tätig. Hier betreibt es ein Heim mit 97 vollstationären Pflegeplätze. Rund 70 Mitarbeiter sind hier beschäftigt.
  • Weitere Einrichtungen in der Region gibt es unter anderem in Dresden, Chemnitz, Radebeul, Zwickau und Fraureuth.

Mehr zum Thema Freital