merken
Freital

Wilsdruffer Storchenpaar wieder komplett

Nach dem Storchen-Mann ist nun auch das Weibchen eingetroffen. Beim Nestputz gab es Hilfe von der Wilsdruffer Feuerwehr.

Wilsdruffs Störche sind zurück und dem Vernehmen nach bereits mit der Nachwuchsplanung beschäftigt.
Wilsdruffs Störche sind zurück und dem Vernehmen nach bereits mit der Nachwuchsplanung beschäftigt. © Frank Grunze

Seit dem Wochenende klappert es wieder auf dem Schornstein hinter dem ehemaligen Kleinbahnhof in Wilsdruff. Nachdem am 27. März bereits ein Weißstorch eingetroffen war, wurde am 3. April Nummer zwei von aufmerksamen Anwohnern gesichtet. Horst und Hilde, wie das Paar von den Wilsdruffern vor einigen Jahren getauft wurde, sind damit wieder vereint.

Gewöhnlich trifft das Männchen zuerst ein und bereitet das Nest vor. Beim Putz hatte auch die Wilsdruffer Feuerwehr geholfen und den Horst schon vor einigen Wochen auf Vordermann gebracht.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Wie von Beobachtern berichtet und auch fotografisch festgehalten wurde, sind die beiden Störche bereits mit der Nachwuchsplanung beschäftigt.

Viele Wilsdruffer drücken dabei die Daumen, sind doch die Storchen-Jungen jedes Jahr eine Attraktion in der Stadt und ein beliebtes Fotomotiv.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Freital