merken
PLUS Freital

Wilsdruff: Was sind das für Vögel?

Auf den Feldern bei Wilsdruff können seit einigen Tagen große, schlohweiße Vögel beobachtet werden. Ein Naturexperte aus Bärenstein weiß, was für Tiere das sind.

Auf einem Feld zwischen Grumbach und Kesselsdorf hat eine Leserin diese Vögel entdeckt. Störche sind es nicht.
Auf einem Feld zwischen Grumbach und Kesselsdorf hat eine Leserin diese Vögel entdeckt. Störche sind es nicht. © Norbert Millauer

Jeden Tag das gleiche Schauspiel. Wenn Simone Klotke morgens nach Grumbach fährt, sieht die Wilsdrufferin auf dem Feld zwischen Wilsdruff und Grumbach eine große Schar weißer Vögel. "Sie sind schlohweiß und ähneln Störchen", sagt sie. Doch Störche sind es nicht, sagt sie und ist sich ziemlich sicher. Dennoch: "Es war faszinierend, ihnen zuzuschauen, weil sie so schön anzusehen sind." Mal waren es 20, mal 100. Für sie sah es so aus, als ob diese Tiere hier überwinternd wollten.

Da sie gern wüsste, um welche Tiere es sich handelt, wandte sie sich an Sächsische Zeitung. Wir haben diese Frage an Jens Weber, Sprecher der Grünen Liga Osterzgebirge, weitergegeben. Und der Bärensteiner konnte helfen: "Das sind Silberreiher, die sich seit 10, 20 Jahren bei uns ausbreiten", sagt der Naturfachmann. "Diese hübschen Tiere gibt es fast überall auf der Welt", sagt er und schränkt ein: "eigentlich."

Anzeige
Das Corona-Zertifikat zur Freiheit
Das Corona-Zertifikat zur Freiheit

2G wird immer wichtiger. Aber was machen Genesene, die nur eine Impfung benötigen, Apps aber zwei Impfungen verlangen? Die City-Apotheken Dresden haben die Lösung.

Der Bestand ist bis ins 20. Jahrhundert in Europa - und auch Nordamerika - wegen starker Bejagung kleiner geworden. "Das lag meines Wissens wohl vor allem wegen der Federn, die als Schmuck für Damenhüte verwendet werden", so der Bärensteiner. In Deutschland brüten die Tiere nach wie vor selten. Anders müsse es in Russland sein.

Deshalb kommen viele Silberreiher vor allem ab Herbst als Wintergäste nach Mitteleuropa. "Man sieht sie dann zum Beispiel auch nicht selten an der Elbe stehen", ergänzt er. Sie stehen aber auch an anderen Gewässern in der Region.

Mehr zum Thema Freital