merken

Wilsdruffer Jugendtreff sahnt ab

Fünf Jugendgruppen haben sich bei Rock dein Projekt beworben. Am meisten Geld bekommt der Teenagertreff aus Wilsdruff.

© dpa

Von Franz Werfel

Wilsdruff. Dass Jugendliche selbst darüber entscheiden, welche Jugendprojekte Fördergeld bekommen, ist an sich etwas Besonderes. Bereits zum sechsten Mal hat das flexible Jugend-Management des Jugendrings Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die Aktion Rock dein Projekt ausgerufen. Insgesamt standen zur Förderung von Jugendprojekten im Landkreis 4 000 Euro zur Verfügung. Das Geld kommt vom Freistaat, dem Landkreis, aus einzelnen Kommunen und von Sponsoren.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Letztlich entschied sich die Jury, die ausschließlich aus Jugendlichen bestand, dafür, die Summe nicht voll auszuschöpfen. Insgesamt 3 450 Euro gehen an fünf verschiedene Projekte, die alle noch in diesem Jahr angepackt werden. Die restlichen 550 Euro werden flexibel auf kleinere Projekte aufgeteilt.

Am erfolgreichsten war die Wilsdruffer Jugendgruppe Teenagertreff. Sie bekommt 1 000 Euro für ihre Projektidee „Wilsdruff wird bunt“. Bis zum Herbst wollen sie Bushaltestellen und andere triste Orte im Wilsdruffer Stadtgebiet mit Graffiti verschönern. Ein professioneller Graffiti-Sprüher soll sie dabei anleiten und Tipps an die Nachwuchs-Künstler weitergeben.

Ebenfalls 1 000 Euro gehen an den Jugendklub in Bad Gottleuba. Er will mit dem Geld die in diesem Jahr ausgefallene Schulrocknacht auf eigene Faust ersetzen. Über 650 Euro freut sich der Pirnaer Jugendtreff Olymp. Er will von dem Geld Stehlampen anschaffen.

500 Euro gehen an den Glashütter Verein Lebensart. Er will während des Stadtfestes, das in diesem Monat stattfindet, eine lange graue Mauer bunt anmalen. Der Glashütter Jugendklub bekommt 300 Euro für sein Musikfestival Electronic Valley, das im Sommer in Schlottwitz stattfindet. „Kein Bewerber ist leer ausgegangen“, sagt Jenny Eibing, Sozialpädagogin beim flexiblen Jugend-Management.