merken

Freital

Freitaler Windbergbier wird gefeiert

Nach dem Verkaufsstart des Flaschenbiers erfolgt nun der erste offizielle Fassbieranstich - mit öffentlicher Verkostung.

Alexander Frenzel vom Getränkehandel Mierisch in Freital hat das Windberg-Pilsner gebraut.
Alexander Frenzel vom Getränkehandel Mierisch in Freital hat das Windberg-Pilsner gebraut. © Egbert Kamprath

Mit der Adventszeit beginnt zwar eher die Glühweinsaison, aber beim Getränkehandel Mierisch in Freital-Niederhäslich dreht sich derzeit ganz viel um Freitals neue Biermarke. Das Windberg-Pilsner, von Getränkehändler Alexander Frenzel mittels einer kleinen Versuchsanlage entwickelt, hatte hier kürzlich Premiere. Einige Paletten der Flaschenabfüllung sind bereits verkauft, nun wird die nächste Stufe gezündet: Am Sonnabend, 30. November, ist der erste Fassbieranstich geplant.

Dazu lädt Frenzel alle auf den Hof des Getränkehandels, Am Dorfplatz, ein. 18 Uhr geht es los. Zu Gast sein wird auch Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg, der mit Frenzel gemeinsam das erste Fass anstechen wird. Anschließend gibt es für alle eine Kostprobe des Pilsners, welches Frenzel mangels Kapazitäten vorerst in einer sächsichen Brauerei produzieren und abfüllen lässt. Später einmal möchte der Getränkehändler in Niederhäslich ein eigenes Sudhaus einrichten.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Doch erst einmal wird gefeiert. Der Bierabend soll dann gleich in die traditionelle Après-Ski-Party übergehen. Dabei gibt es dann natürlich auch noch andere Getränke als Bier. Glühwein zum Beispiel.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Freital hat wieder ein eigenes Bier

Alexander Frenzel hat das Windberg-Pilsner gebraut. Doch seine Pläne reichen noch weiter.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter bestellen Sie hier.