Infomercial

Winter-Power-Bällchen

Ein gesundes Naschwerk

Foto: www.istockphoto.com © losinstantes

Das Plätzchen-Backen gehört in den meisten Familien zum vorweihnachtlichen Standardprogramm. Doch viele Rezepte sind langwierig und kompliziert; zudem werden die kleinen Kunstwerke dann oft verschenkt oder dürfen nur zu besonderen Anlässen genascht werden. Anja Nemitz, Ernährungscoach vom Wildfang Studio Pirna, kennt eine schnelle Alternative für zwischendurch, die sie oft mit Ihren Kindern zubereitet. „Die ist super einfach und hat bisher jedem geschmeckt“, sagt sie, „und man kann sie nach Belieben abwandeln. Ihr könnt Gewürze weglassen oder andere hinzufügen. So schmecken die kleinen Bälle immer unterschiedlich.“ Und das Beste: Man darf davon mehr essen als von klassischen Plätzchen, weil sie nur gesunde Zutaten enthalten.

Diese Zutaten braucht ihr: 

100 g gemahlene Mandeln, 3 EL Kokosöl, etwas Zimt, 4 EL echten Kakao (kein Instantpulver), 1/2 TL Weihnachtsgewürz, 1/2 Vanilleschote, 1 EL Kokosblütensirup oder Honig

Und so wird’s gemacht: 

Die gemahlenen Mandeln in eine Schüssel geben und mit Zimt, Kakao, Weihnachtsgewürz und Vanille mischen. Dann den Honig (oder Kokosblütensirup) und das Kokosöl hinzufügen. Alles mit der Hand vermatschen und kleine Bällchen formen. Ihr könnt dann gern schon mal probieren, weil die Bällchen ohnehin roh gegessen werden. So merkt ihr auch, ob noch etwas fehlt. Danach die Bällchen in Kokosflocken, Kakao, Chia-Samen oder auch in bunten Streuseln wälzen. Vor dem Verzehr für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann schmecken sie am besten. Luftdicht verpackt, halten die Bällchen etwa eine Woche im Kühlschrank.