merken
Meißen

Winzergenossenschaft erstrahlt in Rot

Als Veranstaltungsort beteiligte sich die Weinerlebniswelt an der bundesweiten Aktion "Night of Lights"

Die Weinerlebniswelt erstrahlte in der Nacht zum Dienstag in rotem Licht.
Die Weinerlebniswelt erstrahlte in der Nacht zum Dienstag in rotem Licht. © Marius Licht

Meißen. Ganz in Rot erstrahlte die Winzergenossenschaft in der Nacht zum Dienstag. Der Schornstein, die Weinerlebniswelt und das Winzerhaus wurden mit rotem Licht angestrahlt. Damit beteiligte sich die Winzergenossenschaft an der bundesweiten Protestaktion "Night of Lights". Veranstalter in ganz Deutschland wollten auf ihre Notlage wegen der Corona-Pandemie hinweisen und auf ihre prekäre wirtschaftliche Situation aufmerksam machen - ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungsbranche. 

Für drei Stunden bis 1 Uhr morgens tauchten Scheinwerfer markante Gebäude in rotes Licht. Zahlreiche Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft strahlten in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni bundesweit markante Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit roter Beleuchtung an, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. In Meißen war auch der Hahnemannsplatz  in der Nacht zum Dienstag rot erstrahlt. (SZ/da)

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen