merken

Görlitz

Wippel veröffentlicht seine Diplom-Urkunde

Damit bestätigt der AfD-Politiker aber nur die SZ-Recherchen zu seiner Qualifikation. Verwaltungswissenschaften hat er nicht studiert.

AfD-OB-Kandidat Sebastian Wippel gibt auf seiner Internetseite in seiner Vita "Studium der Verwaltungswissenschaften" an. SZ-Recherchen ergaben, dass das so nicht stimmt. © www.sebastian-wippel.de/SZ-Grafik

Der SZ-Artikel "Was genau hat Sebastian Wippel studiert" sorgt im Internet für hohe Aufmerksamkeit. Der AfD-Politiker sah sich genötigt, am Freitagvormittag seine Diplom-Urkunde mit dem Diplomgrad Diplom-Verwaltungswirt (Fachhochschule) auf seiner Facebookseite zu veröffentlichen. 

Was genau auf dieser Urkunde steht, hat die SZ in ihrem Artikel nicht bestritten, sondern genau so bezeichnet, auch mit dem Hinweis, dass es sich um eine Ausbildung extra für den gehobenen Polizeidienst handelt. Wippel gibt aber auf seiner Internetseite an, Verwaltungswissenschaften studiert zu haben. Das hat er auch laut dieser Urkunde nicht. 

Diese Urkunde hat der AfD-Politiker Sebastian Wippel bei Facebook veröffentlicht. © Screenshot Facebook Sebastian Wippel

Deshalb bleibt die SZ bei Ihrer Darstellung:  Sebastian Wippel hat laut Auskunft der Polizeiakademie 20 Schulstunden Allgemeines Verwaltungsrecht (u.a.  Rechtsquellen des Verwaltungsrechts, Handlungsformen der Verwaltung,  zwangsweise Durchsetzung von Verwaltungsentscheidungen) absolviert. Und es gab 280 Schulstunden zum besonderen Verwaltungsrecht über fachspezifische Rechtsregeln der Polizei. Die jetzt von Wippel vorgelegte Diplom-Urkunde bestätigt ausdrücklich das Fazit des SZ-Artikels: Sebastian Wippel hat eine geschätzte Polizeiausbildung in Hannoversch Münden absolviert, Verwaltungswissenschaften oder kommunales Verwaltungsrecht aber gehörten nicht dazu. 

Auch sein Zeugnis veröffentlichte er. © Screenshot Facebook Sebastian Wippel

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz