merken

Gesundheit

Wir brennen von zwei Seiten

Immer mehr Stress. Immer mehr Druck. Immer mehr Erkrankungen, die psychische Ursachen haben.

Laut einer Studie sind die Krankschreibungen wegen seelischer Belastungen seit 1997 um unglaubliche 208 Prozent angestiegen. Das Thema ist also längst mitten in der Gesellschaft angekommen!
Laut einer Studie sind die Krankschreibungen wegen seelischer Belastungen seit 1997 um unglaubliche 208 Prozent angestiegen. Das Thema ist also längst mitten in der Gesellschaft angekommen! © Pixabay.com/MyriamZilles (Symbolfoto)

Wir sind immer erreichbar. Quasi immer im Dienst. Berufliche Mails auf dem privaten Smartphone. Homeoffice, also auch mal von zu Hause aus arbeiten, klingt familienfreundlich und flexibel … Aber ist es das auch!? In dieser schönen neuen Arbeitswelt braucht es die Einsicht, braucht es vielleicht auch den Mut, trotz all der Möglichkeiten einfach mal aus- und damit wirklich auch abzuschalten. Darf man sich das trauen? Was sagen die Kollegen? Die Vorgesetzten?

Und überhaupt: Reizüberflutung, ständig die vermeintlich wichtigen Nachrichten auf dem Handy, um mitreden zu können. Elektronische Zeitdiebe, immer an, nie aus. Jedes Problem rückt ganz nah heran, auch wenn es in Ruhe betrachtet vielleicht eigentlich gar kein Problem ist und weil man zudem gar nicht betroffen ist, weil es gar keinen Grund gibt, sich damit zu beschäftigen, schon gar nicht, sich darüber aufzuregen. Aber alle diskutieren darüber, also muss man das auch. Muss man?

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Und muss man sich – als Teil der „Generation Internet“ – tatsächlich an in den sogenannten sozialen Netzwerken hochgejubelten Youtube-Stars orientieren, um in der Schule nicht ausgegrenzt zu werden? Jede Mode, jeden Trend mitmachen? Darf man zum Beispiel nicht zu dick sein? Aus Angst, im Abseits zu stehen. Weil ja auch im Internet und bei TV-Formaten wie „Top Model“ irgendwie alle rank und schlank und vor allem so furchtbar erfolgreich sind? Erfolgreich? Woran bemisst man das eigentlich?

Wir sind tatsächlich längst Streichhölzer, die von beiden Seiten brennen. Und wer nicht rechtzeitig den Feuerlöscher findet, droht auszubrennen: Burn out. Totale Erschöpfung. Angstzustände, Versagensangst in einer Welt der Dauerlächler und Gewinner…

Die Zahlen jedenfalls sind erschreckend. So gaben bei einer Umfrage der Krankenkasse DAK jüngst immerhin 23 Prozent der Befragten an, sie hätten sich schon mal wegen psychischer Belastung krankschreiben lassen. Das heißt, mehr als jeder Fünfte! Laut dieser Studie hat zudem die Zahl der Fehltage wegen psychischer Erkrankungen seit 1997 bis Ende 2018 um enorme 208 Prozent zugenommen. Zum Vergleich: Die Steigerung bei allen Krankheiten lag bei gut 30 Prozent. Abgesehen von den Auswirkungen auf den Einzelnen, das Ganze ist also längst durchaus auch ein wirtschaftliches Thema.

In den folgenden Beiträgen widmen wir uns deshalb der seelischen Gesundheit. Beleuchten die Facetten, versuchen zu ergründen, wo Ursachen, aber vor allem auch, wo Lösungen zu finden sind.

Dieser Beitrag erschien in der "Medizin heute" 04/2019.