merken

Zittau

Wir suchen Fotos aus Zittaus Innenstadt 

Sanierungen, Abrisse, Neubauten - der historische Stadtkern hat sich seit 1990 verändert. Und zwar ins Positive. Die SZ startet deshalb einen Aufruf.

Blick auf ein Haus in der Zittauer Neustadt: Wie ein Großteil der Altstadt ist auch dieses Gebäude inzwischen gerettet.
Blick auf ein Haus in der Zittauer Neustadt: Wie ein Großteil der Altstadt ist auch dieses Gebäude inzwischen gerettet. © Jens Böhme

Es ist das Jahr 1990: "Rettet die Altstädte" steht auf dem Haus auf der Neustadt in Zittau. Damals waren viele Gebäude im historischen Stadtkern unsaniert, nicht mehr bewohnt und teilweise abrissreif. Doch seit dem hat sich viel getan.

Die Massenabwanderung wegen der zusammenbrechenden Industrie und aktuellen Entwicklungen wie die Überalterung der Einwohner hinterlassen zwar bis heute Spuren, aber die Menschen leben zumindest wieder gern im Zentrum. Ein Großteil der Häuser ist inzwischen saniert, manche Lücke neu bebaut oder anderweitig gestaltet.

Pioniergeist und Weitblick in Naturkosmetik vereint

Für Hautbedürfnisse gilt dasselbe wie für Beziehungen oder Arbeitssituationen: Die richtige Balance sorgt für langfristiges Wohlbefinden. Charlotte Meentzen hat schon damals verstanden, dass schöne Haut am erfolgreichsten zusammen mit dem Geist gepflegt wird.

Wie sich die Zittauer Innenstadt gewandelt hat, will die SZ einmal zeigen - und zwar nicht nur mit Zahlen, sondern auch mit Fotos. Dazu wird allerdings Hilfe benötigt. Wer eigene Bilder von Häusern, Straßenzügen und Plätzen des historischen Stadtkerns - das betrifft alles innerhalb des grünen Ringes - aus der Zeit von und um 1990 besitzt (auch spätere Jahre sind noch möglich) und frei zur Verfügung stellen möchte, kann der Redaktion diese auf verschiedene Wege zukommen lassen.

Fotos gehen an die SZ, Neustadt 18, 02763 Zittau oder an [email protected] mit Angabe der Straße, ggf. Hausnummer, dem Jahr und der Quelle.

Wir sagen schon einmal Danke!

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau