merken
Wirtschaft

Eine Million E-Autos im Juli geschafft

Mit einem halben Jahr Verspätung würde Deutschland das gesetzte Ziel von einer Million Elektroautos erreichen, kündigt Wirtschaftsminister Peter Altmaier an.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). © Wolfgang Kumm/dpa

Berlin. Deutschland steht auch wegen der milliardenschweren Kaufprämien vor einer runden Marke beim Ausbau der Elektromobilität. "Wir werden unser Ziel von einer Million Elektroautos bis 2020, das jedermann für unerreichbar gehalten hat, in diesem Juli erreichen, also mit nur einem halben Jahr Verspätung", sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) dem "Tagesspiegel" (Freitag). Im ersten Halbjahr 2021 seien mit insgesamt 1,25 Milliarden Euro bereits mehr Prämien in Anspruch genommen als im ganzen letzten Jahr. Es werde in diesem Jahr eine Rekordförderung für Elektroautos geben.

Die geförderten Autos sind demnach ungefähr zur Hälfte rein elektrische Fahrzeuge und zur anderen Hälfte sogenannte Plug-in-Hybride. Seit Beginn der Umweltprämie seien über 530.000 Fahrzeuge gefördert und rund 2,1 Milliarden Euro an Förderung ausbezahlt worden. Im Rahmen der Corona-Konjunkturprogramme war die Förderung deutlich aufgestockt worden. Für Elektrofahrzeuge, die weniger als 40.000 Euro Nettolistenpreis kosten, beträgt die maximale Fördersumme nun 9.000 Euro, für Hybrid-Autos sind es 6.750 Euro.

Anzeige
Festivalstimmung in der Lausitz
Festivalstimmung in der Lausitz

80 Veranstaltungen an 50 Orten: Das Lausitz Festival will Kultur erlebbbar machen. Mit Vielfalt, bekannten Namen und dem feinen Gespür für Zwischentöne.

Weiterführende Artikel

So stehen die Sachsen zu E-Autos

So stehen die Sachsen zu E-Autos

Ein deutliche Mehrheit der Sachsen würde sich derzeit eher einen Verbrenner als ein E-Auto kaufen - und hofft, dass solche Modelle noch lange verfügbar sind.

So kommen Sie schnell zur E-Auto-Prämie

So kommen Sie schnell zur E-Auto-Prämie

Bis zu 9.000 Euro Zuschuss erhalten Autofahrer, wenn sie ein Elektroauto kaufen. Ganz einfach ist das allerdings nicht - eine Übersicht.

E-Auto-Test mit ID.3 endet auf Abschleppauto

E-Auto-Test mit ID.3 endet auf Abschleppauto

Elektroautos haben viele Vorteile, doch sind sie alltagstauglich? Was eine Sächsische.de-Redakteurin beim Test eines E-VWs aus Zwickau erlebte.

Starkes Ost-West-Gefälle bei E-Autos

Starkes Ost-West-Gefälle bei E-Autos

Im Südwesten fahren dreimal so viele Menschen ein Elektroauto wie in manchen Ost-Ländern. Das hat mit Geld zu tun. Aber gibt es auch andere Gründe.

"Insgesamt hat die Prämie geholfen, dass viele Menschen sich für ein Elektroauto entschieden haben", sagte Altmaier. Das weitere Ziel von sieben bis zehn Millionen Elektroautos auf deutschen Straßen bis 2030 könne sogar übertroffen werden. Der Wandel hin zu einer individuellen, aber klimafreundlichen Mobilität verankere sich langsam im allgemeinen Bewusstsein, zudem gebe es Innovationsschübe durch die Unternehmen. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft