Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Löbau
Merken

Silber für den Werkstatt-Meister aus Lawalde

André Jähne ist seit 25 Jahren Kfz-Meister und betreibt erfolgreich eine Werkstatt in Lawalde. Auch heute setzt er auf Weiterbildung und neue Techniken.

Von Anja Beutler
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Christine Zeidler und Marcel Schulze (von links) von der Handwerkskammer Dresden gratulieren André Jähne (zweiter von rechts) zum Silbernen Meisterbrief. Susan Jähne (rechts) arbeitet auch in der Werkstatt.
Christine Zeidler und Marcel Schulze (von links) von der Handwerkskammer Dresden gratulieren André Jähne (zweiter von rechts) zum Silbernen Meisterbrief. Susan Jähne (rechts) arbeitet auch in der Werkstatt. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Neugier auf neue Techniken rund ums Auto hat André Jähne schon immer umgetrieben. Genau das war auch der Grund, die Meisterschule zu absolvieren. Und das hat er vor 25 Jahren getan. Der Handwerkskammer Dresden ist das eine Auszeichnung wert: Der Inhaber der Lawalder Werkstatt Pro Carline hat deshalb jetzt den silbernen Meisterbrief erhalten.

Sich zu entschließen, auf seine Ausbildung noch den Meister draufzusetzen und seine Freitage und Sonnabende "auf der Schulbank" zu verbringen, kostet ihn damals eher wenig Überwindung: "Man konnte dort viele neue Dinge lernen, die man sonst im Alltag nicht so schnell erfahren hätte - vor allem neue Technik", erinnert er sich. Das "Haus des Kfz", wie die Ausbildungsstätte in Dresden genannt wird, war modern und verfügte über Möglichkeiten, neue Entwicklungen direkt auszuprobieren.

Nötig war die Weiterbildung auf alle Fälle, um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. "Aber das war damals für mich nicht das Thema", sagt Jähne, der in einer Lawalder Werkstatt angestellt war. Es habe ihm einfach Spaß gemacht. Inzwischen ist er längst Chef der eigenen Werkstatt Pro Carline in Lawalde - und das durchaus erfolgreich: Zum einen hat Jähne vor anderthalb Jahren den etablierten Reifenservice Hiltscher im Ort übernommen. Und zum anderen wurde sein Betrieb in Lawalde für 2021 zu den zehn besten freien Werkstätten in ganz Deutschland gekürt. Ein Grund dafür mag auch seine Neugier sein - auch jetzt setzt er nach wie vor auf Weiterbildung. (SZ/abl)