merken
Arbeit und Bildung

Ein Erfolgs-Center für die Lausitz

Investoren sollen Projekte in Ostsachsen und Südbrandenburg künftig einfacher realisieren können. Die Chancen stehen gut.

Lichte Aussichten für die Lausitz, nicht nur über dem Kraftwerk Boxberg: Ein Investoren-Portal soll die Region bekannter machen.
Lichte Aussichten für die Lausitz, nicht nur über dem Kraftwerk Boxberg: Ein Investoren-Portal soll die Region bekannter machen. © Steffen Unger

Online ist es schon seit Jahresbeginn, bald soll das Investoren-Portal für die Lausitz auch ganz analog seine Türen öffnen. Eine entsprechende Absichtserklärung haben Vertreter der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) vor wenigen Tagen in Dresden unterschrieben.Die Idee dahinter: Durch länderübergreifende Werbung und gemeinsame Initiativen sollen Unternehmen die Investition in Ostsachsen und Südbrandenburg erleichtert werden. Dafür ging Anfang 2020 bereits das Internet-Portal Lausitz-Invest online. Die Plattform zeigt potenziellen Investoren, was die Region zwischen Radeberg, Cottbus und Zittau zu bieten hat. „Der sächsische Teil der Lausitz hat für Investoren den großen Vorteil, dass bereits ein breitgefächerter Mittelstand besteht, dessen Unternehmen als potenzielle Zulieferer agieren können. Die Fachkräfte sind überdurchschnittlich gut ausgebildet und ihre Produktivität und Treue zum Arbeitgeber liegen weit über dem deutschen Durchschnitt“, sagte Sylvia Weiß, Pressesprecherin der Wirtschaftsförderung Sachsen zum Start des Online-Portals. Und weil das so ist, soll nun auch ein Lausitz-Investoren-Center als konkrete Anlaufstelle für ansiedlungswillige Unternehmen entstehen.

Showroom in Schwarze Pumpe

Geplant sind drei Elemente. Herzstück könnte demnach ein gemeinsam genutzter „Lausitz-Showroom“ im Industriepark Schwarze Pumpe sein. Mitten in der Lausitz gelegen und als wirtschaftlicher Leuchtturm auch überregional bekannt soll er zentrale Anlaufstelle für Investoren sein. Hier könnten sich Interessenten zum Beispiel zu ersten Gesprächen mit den Experten vor Ort treffen, bevor es dann zur konkreten Standortbesichtigung geht.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

 Ansprechpartner aus beiden Wirtschaftsfördergesellschaften sollen vor Ort beraten. Ergänzend kommt die länderübergreifende Gewerbegebietsdatenbank „Lausitz-Investor-Guide“ dazu. Sie soll Investoren einen raschen Überblick vermitteln. Die Wirtschaftsminister von Sachsen und Brandenburg, Martin Dulig und Jörg Steinbach, begrüßen die Initiative. Das Lausitz Investor Center sei ein wichtiger Baustein zur Unterstützung des Strukturwandels in der Lausitz, der helfen soll, die Sichtbarkeit der Region als attraktiver Investitionsstandort zu stärken.

Lichte Aussichten für die Lausitz, nicht nur über dem Kraftwerk Boxberg: Ein Investoren-Portal soll die Region bekannter machen.Dabei dürfte auch klar sein: Das Projekt ist herausfordernd. Die Wirtschaftsförderer wollen das als Chance sehen. Das gemeinsame Lausitz Investoren Center sei eine Premiere, heißt es bei WFS und WFBB gleichermaßen. Das Vorhaben werde „die gemeinsame Arbeit für die Lausitz auf eine neue Stufe“ heben. „Das Zentrum wird zukünftig die maßgeschneiderte Betreuung bei der Neuansiedlung von Investitionen in den Wertschöpfungsketten der Lausitz unterstützen. Ziel ist nicht nur der Ausgleich wegfallender Arbeitsplätze, sondern auch der langfristige Auf- und Ausbau neuer, zukunftsweisender und nachhaltiger wirtschaftlicher Strukturen in der Region. Beide Gesellschaften werden dabei ihre langjährigen Kompetenzen in der Ansiedlung auch großer Investitionsvorhaben sowie die Branchenkenntnisse ihrer Fachteams einbringen“, so WFS-Geschäftsführer Thomas Horn und WFBB-Geschäftsführer Steffen Kammradt in einer gemeinsamen Erklärung.

Warum der Spreewald boomt

Die Basis für die intensive Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg wurde bereits 2019 gelegt. Am 11. Juni unterzeichneten die WFS und die WFBB bei einer gemeinsamen Kabinettssitzung der Landesregierungen von Brandenburg und Sachsen in Hoyerswerda zusammen mit der Wirtschaftsregion Lausitz GmbH eine Kooperationsvereinbarung zur gemeinsamen Unterstützung der Strukturentwicklung in der Lausitz. Die Vereinbarung ist der Ausgangspunkt, auf dem das „Lausitz Investor Center“ jetzt aufbaut. Wer sich einen Überblick über die Stärken der Region an Neiße und Spree verschaffen möchte, erfährt auf dem Internet-Portal aber such schon jetzt, warum der Landkreis Dahme-Spreewald boomt und welches Potenzial das Seenland im Landkreis Bautzen hat. Den vielfältigen Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft ist ein eigener Bereich auf der Seite gewidmet. Gleiches gilt für alles, was die Lausitz neben den wirtschaftlichen Faktoren so lebenswert macht. Keine Frage: Die Investoren können kommen.


www.lausitz-invest.de

Mehr zum Thema Arbeit und Bildung