SZ + Wirtschaft
Merken

Wie Sachsen auf die Gas-Alarmstufe reagiert

Die erste Stufe des Notfallplans Gas hat nicht geholfen, sagen Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig und Energieminister Wolfram Günther. Was sie für Sachsen jetzt planen.

Von Georg Moeritz
 2 Min.
Teilen
Folgen
Gemeinsam traten Sachsens Umweltminister Wolfram Günther (Bündnis 90/Die Grünen, links im Bild) und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Donnerstag vor die Presse.
Gemeinsam traten Sachsens Umweltminister Wolfram Günther (Bündnis 90/Die Grünen, links im Bild) und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Donnerstag vor die Presse. © dpa/Sebastian Kahnert

Dresden. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat Wirtschaft und Verbraucher zum Energiesparen aufgefordert, "um uns auf den Winter einzustellen". Bisher sei der Energieverbrauch trotz der geltenden ersten Stufe des Notfallplans Gas nicht gesunken, "im Gegenteil".

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft