SZ + Wirtschaft
Merken

Netzagentur-Chef: Raumtemperatur-Senkung ist nicht zu kontrollieren

Klaus Müller, Chef der Bundesnetzagentur, spricht im Interview über das Gas-Sparen und die Knappheit der kommenden Monate. 2024 ohne russisches Gas auszukommen, sei ein ambitioniertes Ziel.

 6 Min.
Teilen
Folgen
Klaus Müller leitet die Bundesnetzagentur in Bonn, die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums unter anderem die deutschen Netze für Strom, Gas und Telekommunikation reguliert.
Klaus Müller leitet die Bundesnetzagentur in Bonn, die im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums unter anderem die deutschen Netze für Strom, Gas und Telekommunikation reguliert. © Bundesnetzagentur

Interview von Hannes Koch und Wolfgang Mulke

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!