SZ + Wirtschaft
Merken

Netzagentur-Chef: "Bei -10 Grad schießt der Gasverbrauch in die Höhe – das ist ein Risiko"

Wie wird der Winter? Klaus Müller, der Chef der Bundesnetzagentur, ist entspannter als vor einem halben Jahr. Dennoch rät er dazu, weiter Energie zu sparen, denn auch der Winter 2023/2024 werde kritisch.

 8 Min.
Teilen
Folgen
Frisch gefallener Schnee liegt auf den Dächern von Häusern.
Frisch gefallener Schnee liegt auf den Dächern von Häusern. © Frank Rumpenhorst/dpa

Von Heike Jahberg und Jakob Schlandt

Herr Müller, als Präsident der Bundesnetzagentur müssen Sie dafür sorgen, dass uns das Gas nicht ausgeht. Wie sieht es aus: Müssen wir Angst vor dem Winter haben?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!