SZ + Radeberg
Merken

Energiekrise: Radeberger Firmen müssen Preise anheben

Die hohen Kosten für Energie und Zulieferprodukte machen den Firmen im Rödertal zu schaffen. Wie die Radeberger Brauerei, Heinrichstaler, Müller und der Ottendorfer Mühlenbäcker reagieren.

Von Siri Rokosch
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das Geld wird für viele Menschen, nicht nur im Rödertal, knapper. Auch den Firmen machen Inflation und hohe Energiekosten zu schaffen.
Das Geld wird für viele Menschen, nicht nur im Rödertal, knapper. Auch den Firmen machen Inflation und hohe Energiekosten zu schaffen. © Marion Doering

Rödertal. Viele Unternehmen des produzierenden Gewerbes kämpfen mit den gestiegenen Preisen für Zulieferprodukte und schauen abwartend auf die Entwicklungen am Gasmarkt. Der Börsenpreis für Erdgas ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum seit Juli 2021 um rund 117 Prozent zu diesem Monat gestiegen. Das merken nicht nur die Kunden im Supermarkt, sondern auch die Firmen im Rödertal.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!