Wirtschaft
Merken

Euro erstmals seit zwanzig Jahren unter einem US-Dollar

Zum ersten Mal seit gut zwanzig Jahren ist der Euro weniger wert als ein US-Dollar. Der Krieg in der Ukraine ist nicht der einzige Grund für die derzeitige Euro-Schwäche.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Es ist das erste Mal seit Ende 2002, dass der Euro unter Parität zur US-Währung fällt.
Es ist das erste Mal seit Ende 2002, dass der Euro unter Parität zur US-Währung fällt. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Erstmals seit gut zwanzig Jahren ist der Euro weniger als einen US-Dollar wert. Am Mittwoch fiel die Gemeinschaftswährung kurzzeitig unter die Marke von einem Dollar. Im Tief wurde ein Kurs von 0,9998 Dollar markiert.

Es ist das erste Mal seit Ende 2002, dass der Euro unter Parität zur US-Währung fällt. Darunter versteht man ein Tauschverhältnis eins zu eins. Am Dienstag war der Euro genau auf Parität zum Dollar gefallen.

Die Euro-Schwäche ist nicht neu, sie hält bereits seit einigen Monaten an. Zuletzt hat sich der Sinkflug aber beschleunigt. Als Hauptgrund gilt die Furcht vor einer Energiekrise in Europa. Die Abhängigkeit von russischen Gasimporten ist hoch, Experten sehen aufgrund des Ukraine-Kriegs die Gefahr eines dauerhaften Lieferstopps. Ein weiterer Grund für die Schwäche der Gemeinschaftswährung ist der vergleichsweise zurückhaltende Kampf der Europäischen Zentralbank (EZB) gegen die hohe Inflation. (dpa)

Anzeige
Die Ganzjahres-Apotheke - 365 Tage geöffnet
Die Ganzjahres-Apotheke - 365 Tage geöffnet

Wenn ausgerechnet am Sonntag oder Feiertag dringend Medikamente gebraucht werden? Dann sind die CITY-Apotheken Dresden da.