SZ + Wirtschaft
Merken

Globalfoundries-Chef: "Ich halte nicht so viel von Quoten"

Thomas Caulfield spricht im Interview mit Sächsische.de über neue Wege in der Karriereförderung von Frauen, eine attraktive Arbeitgebermarke und warum er hohe Ziele mag.

Von Nora Miethke
 7 Min.
Teilen
Folgen
Thomas Caulfield, Vorstandschef von Globalfoundries, sieht in der Chipkrise auch die Chance, neue Talente zu gewinnen.
Thomas Caulfield, Vorstandschef von Globalfoundries, sieht in der Chipkrise auch die Chance, neue Talente zu gewinnen. © Matthias Rietschel

Herr Caulfield, nur 12 Prozent der Beschäftigten von Globalfoundries in Dresden sind Frauen. Ist das an anderen Standorten des Unternehmens anders?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!