merken
PLUS Pirna

Bereits vier Amazon-Abholstationen in SOE

Alle befinden sich in den Ballungsräumen. Und sie tragen überraschenderweise Vornamen.

Gestatten, Annesca. Was der Name bedeutet, ist unklar. Woran er steht, ist klar: An der Amazon-Abholstation in Heidenau.
Gestatten, Annesca. Was der Name bedeutet, ist unklar. Woran er steht, ist klar: An der Amazon-Abholstation in Heidenau. © Steffen Unger

Was die Deutsche Post kann, kann Amazon auch: Bei der Post heißt es Packstation, bei Amazon "Locker" - sprich Schließfach-Abholstation. Die schwarzen Schränke stehen in Pirna, Heidenau, Freital und Kesselsdorf - und damit dort, wo besonders viele Menschen leben oder unterwegs sind.

Das sind die vier Standorte:

Anzeige
Jubiläumsrabatt bei DDV Lokal
Jubiläumsrabatt bei DDV Lokal

DDV Lokal feiert den 75. Geburtstag der Sächsischen Zeitung und gibt Ihnen vom 13. bis zum 15. April 25% Rabatt. Schauen Sie vorbei!

  • B172 Pirna, schwarzer Netto-Markt (Königsteiner Straße 25)
  • S172 Heidenau, schwarzer Netto-Markt (Hauptstraße 41)
  • Wilsdruffer Straße 54, Freital, Shell-Tankstelle und
  • Sachsenallee 1, Kesselsdorf, Shell-Tankstelle.

Die Benutzung der Abholstationen mit je 65 Fächern ist ganz einfach. Bei der Amazon-Bestellung wird als Lieferadresse nicht wie sonst die eigene angegeben, sondern eben ein Locker ausgewählt. Im Gegenzug bekommt man einen Abholungscode, mit dem man dann sein Paket holen kann, wann es einem innerhalb von drei Tagen passt. Alles also recht ähnlich wie bei der Post.

Gezielt aufgestellt vor Märkten der Edeka-Tochter Netto Deutschland, ist die Nähe zu den Discountern in Heidenau und Pirna nicht zufällig. Vielmehr ergibt sie eine Win-win-Situation. So sichern die Märkte praktisch die Stromzufuhr. Aber auch werden Abholer schnell verleitet, auf dem Weg zur Paketstation in den Laden dort einkaufen zu gehen. Die Paketboxen sollen freilich dort die Kundenfrequenz steigern. Ähnliches dürfte auch für die teilnehmenden Tankstellen gelten.

Abholstationen heißen Ozapft, Pommes, Annesca

Aber Abholstation ist nicht gleich Abholstation. Sie haben nämlich Namen. Die stehen nicht draußen dran und sind auch mehr ein Werbegag. Oft werden dabei regionale Begriffe verwendet. So heißt zum Beispiel einer in München "Ozapft", in Hamburg gibt es "Windsurf" und in Berlin "Pommes". Und in Heidenau? Annesca. Was das mit der Stadt zu tun, verrät Amazon nicht. In Freital ist der Locker übrigens eine Veronika, in Kesselsdorf "Samy" und in Pirna "Annilie".

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna