SZ + Leben und Stil
Merken

Die versteckte Preiserhöhung im Laden

Verbraucherschützer zeigen, wie Hersteller und Handel mit Shrinkflation tricksen. Betroffen sind nun auch vermeintlich billige No-Name-Produkte.

Von Katrin Saft
 3 Min.
Teilen
Folgen
Nicht mal beim Klopapier vor den Tricks der Hersteller sicher: Bei diesem Toilettenpapier von Lidl blieb zwar die Blattzahl gleich, dafür wurde die Rollenhöhe verkleinert.
Nicht mal beim Klopapier vor den Tricks der Hersteller sicher: Bei diesem Toilettenpapier von Lidl blieb zwar die Blattzahl gleich, dafür wurde die Rollenhöhe verkleinert. © Verbraucherzentrale Hamburg

Die Lammsteaks bei Aldi sehen aus wie immer: dunkle Verpackung mit drei saftig-leckeren Fleischstückchen und dem Markennamen Jack’s Farm darauf. Auch der Preis hat sich nicht verändert: 6,99 Euro. Was die meisten Kunden allerdings übersehen dürften: Die Fleischmenge in der Packung ist deutlich geschrumpft. Statt 400 sind jetzt nur noch 300 Gramm drin. „Das entspricht einer versteckten Preiserhöhung von 33 Prozent“, sagt Armin Valet von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!