SZ + Wirtschaft
Merken

Honorar-Suche für Einzelkämpfer

Viele Solo-Selbstständige müssen mit geringen Honoraren und prekären Verhältnissen zurechtkommen. Eine neue Umfrage will der Wirklichkeit auf den Grund gehen.

Von Sven Heitkamp
 3 Min.
Teilen
Folgen
Musiklehrer müssen sehr viele schiefe Töne korrigieren, bevor sie ihr Auto reparieren lassen können.
Musiklehrer müssen sehr viele schiefe Töne korrigieren, bevor sie ihr Auto reparieren lassen können. © Shotshop

Als der Dresdner Jazzmusiker Sebastian Haas kürzlich sein Auto aus der Werkstatt holte, fiel ihm auf der Rechnung eine Zahl besonders ins Auge: Der Kfz-Meister schlug mit 119 Euro netto zu Buche – während Honorarkräfte an Musikschulen gerade mal 25 Euro und an Hochschulen 40 Euro brutto verdienen. So wie er. Der Trompeter gönnt dem Automechaniker seinen Lohn. Aber er sagt: „Es gibt eine Schieflage in der Gesellschaft.“ Immerhin muss ein Musiklehrer fünf Stunden unterrichten, ehe er eine Mechaniker-Stunde bezahlen kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!