SZ + Wirtschaft
Merken

Fürs Tierwohl ist nicht nur der Bauer zuständig

Kaufland und Aldi treiben die Agrarwende: Sie wollen kein Fleisch von unglücklichen Schweinen. Kommt die Bilderbuch-Landwirtschaft? Ein Kommentar.

Von Georg Moeritz
 4 Min.
Teilen
Folgen
Wer Grillwurst kauft, hat auch beim Discounter schon die Wahl - Bio oder Einsteigermodell? Große Handelsketten wollen kein Fleisch aus schlechter Tierhaltung mehr.
Wer Grillwurst kauft, hat auch beim Discounter schon die Wahl - Bio oder Einsteigermodell? Große Handelsketten wollen kein Fleisch aus schlechter Tierhaltung mehr. © ZB/Patrick Pleul

Haben Sie schon die Bratwurst für Ihren Grillabend gekauft? Sogar beim Billig-Discounter finden Sie inzwischen eine Auswahl: Da liegen Bio-Thüringer zum Kilopreis von 11,63 Euro neben dem Einsteigermodell für 4,79 Euro.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!