SZ + Pirna
Merken

Mohn aus Wilsdruff: Dieser Landwirt wagt ein Experiment

Auf Schobers Hof in Helbigsdorf wächst auf 15 Hektar Backmohn. Ein Versuch, auf den sich auch die Landbäckerei Schmidt aus Leupoldishain einlässt.

Von Katarina Gust
 5 Min.
Teilen
Folgen
Produzent und Abnehmer: Landwirt Karl Schober (li.) aus Helbigsdorf bei Wilsdruff beliefert John und Nicole Arko von der Landbäckerei Schmidt in Leupoldishain mit regionalem Mohn.
Produzent und Abnehmer: Landwirt Karl Schober (li.) aus Helbigsdorf bei Wilsdruff beliefert John und Nicole Arko von der Landbäckerei Schmidt in Leupoldishain mit regionalem Mohn. © Egbert Kamprath

Es ist ein Blütenmeer in leuchtendem Lila: Der violette Teppich, der in Helbigsdorf bei Wilsdruff in voller Blüte steht, gehört Karl Schober. Der Landwirt baut hier das zweite Jahr in Folge Mohn an. Keinen Schlafmohn wie in Afghanistan, aus dem das Rauschgift Opium gewonnen werden kann. Sondern klassischen Backmohn, der in Stollen, Kuchen oder auf Brötchen für Geschmack sorgen soll.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!