merken
PLUS Wirtschaft

Leipziger Strombörse weltweit Nummer Eins

Die EEX verkündet ein neues Rekordergebnis. Die Anteilseigner wie das Land Sachsen und die Stadt Leipzig können sich freuen.

© imago images

Die EEX, Europas große Energiehandels-Börse im Hochhaus am Leipziger Augustusplatz, hat am Mittwoch ein neues Rekordergebnis verkündet. Der Umsatz der Gruppe stieg 2020 um fünf Prozent auf ein Hoch von 320 Millionen Euro, 2019 waren es gut 304 Millionen Euro. Zugleich stieg die Zahl der Mitarbeiter auf 764 an 17 Standorten, darunter fast 390 Beschäftigte in Leipzig.

Treiber des Wachstums seien vor allem weitere Steigerungen auf den europäischen Strom-Terminmärkten, den Märkten mit CO2-Emissionsrechten in Europa und Nordamerika sowie beim globalen Handel mit Fracht gewesen, erklärte Vorstandschef Peter Reitz. Zudem habe die EEX nun auch auf dem japanischen Strommarkt mitgemischt.

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 18. und 20. Mai 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

„2020 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der EEX-Group und ein Jahr, in dem wir wesentliche Meilensteine erreicht haben“, sagte Reitz. „Wir haben das Ziel, unsere weltweite Position als globale Rohstoffbörse auszubauen.“

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen stieg um drei Prozent auf 101 Millionen Euro und damit erstmals über die Marke von 100 Millionen. Davon profitieren auch die Anteilseigner wie der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig. Die Leipziger EEX-Gruppe gilt inzwischen als die Nummer Eins im weltweiten Stromhandel und hat zudem eine führende Position im europäischen Gashandel inne. Das Unternehmen ist eine Tochter der Deutschen Börse und betreibt internationale Marktplätze für Energie, Rohstoffe und andere Waren und bietet den Zugang zu einem Netzwerk von inzwischen mehr als 750 Handelsteilnehmern weltweit, darunter Energiekonzerne, Banken und viele andere. Das Angebot der Gruppe umfasst den Handel mit Strom, Erdgas, Umweltprodukten, Fracht und Agrarprodukten sowie die dafür nötigen Handelsdienstleistungen.

Mehr zum Thema Wirtschaft