merken
Wirtschaft

Grünes Licht für Condor-Beihilfe

Die EU-Kommission hat erlaubt, dass der Ferienflieger durch den deutschen Staat mit 525 Millionen Euro unterstützt werden darf.

Eine Maschine der Fluggesellschaft Condor landet am Düsseldorfer Flughafen.
Eine Maschine der Fluggesellschaft Condor landet am Düsseldorfer Flughafen. © dpa/Marcel Kusch

Brüssel. Deutschland darf den Ferienflieger Condor mit einer staatlichen Beihilfe von 525,3 Millionen Euro unterstützen. Die Genehmigung ist auf mehrere Entscheidungen der EU-Kommission zurückzuführen und betrifft den Angaben zufolge zwei Maßnahmen, wie die Brüsseler Behörde am Dienstag mitteilte.

Zum einen handelt es sich um 204,1 Millionen Euro zur Entschädigung von Condor für in der Corona-Pandemie erlittenen Schaden und zum anderen um 321,2 Millionen Euro, um eine Restrukturierung der Airline zu unterstützen. Den Angaben zufolge fliegt Condor an 126 Ziele weltweit.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Die EU-Kommission ist die oberste Wettbewerbshüterin in dem Staatenblock und prüft, ob durch Staatshilfen unfaire Vorteile für Unternehmen entstehen können. Man vertrete die Auffassung, dass die Pandemie als außergewöhnliches Ereignis außergewöhnliche Interventionen rechtfertige, heißt es in der Mitteilung der Kommission.

Weiterführende Artikel

EU-Gericht kippt Corona-Hilfen für Condor

EU-Gericht kippt Corona-Hilfen für Condor

Deutschland hatte in der Krise bei der EU Beihilfen für die Airline beantragt. Billigflieger Ryanair klagte gegen - und bekam nun Recht.

Condor findet einen neuen Investor

Condor findet einen neuen Investor

Mitten in der Corona-Krise findet die Fluggesellschaft Condor überraschend schnell einen neuen Investor. Der will als erstes neue Flugzeuge kaufen.

Im Mai hatte Condor einen neuen Investor gefunden, die 4050 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, hieß es. Condor hatte im vergangenen Jahr die drohende Insolvenz abgewendet und zum 1. Dezember 2020 das Schutzschirmverfahren verlassen, in dem es umfassend saniert wurde. (dpa)

Mehr zum Thema Wirtschaft