SZ + Deutschland & Welt
Merken

Mond-Mission mit deutscher Beteiligung: Die Ampelregierung strebt ins All

Erstmals seit 1972 sollen bald wieder Menschen zum Mond fliegen. Die Bundesregierung will, dass auch Deutsche an Bord sind – und kündigt eine „ehrgeizige Weltraumstrategie“ an.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Die deutsche Regierung will im Herbst eine ehrgeizige deutsche Weltraumstrategie beschließen.
Die deutsche Regierung will im Herbst eine ehrgeizige deutsche Weltraumstrategie beschließen. © dpa

Von Christopher Ziedler

Vier dürre Zeilen in ihrem Koalitionsvertrag lassen nicht darauf schließen, dass die Ampelregierung ins All strebt. Da werden die Raumfahrt und die unter der Überschrift „New Space“ zusammengefassten kommerziellen Anbieter zwar als „zentrale Zukunftstechnologien“ gewürdigt. Und die Europäische Weltraumorganisation (Esa) findet ebenso Erwähnung wie eine neue Raumfahrtstrategie.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!