SZ + Wirtschaft
Merken

Mit Handy-Apps schneller zur Verkehrswende in Sachsen

Die Verkehrswende soll kommen. Das bedeutet auch, barrierefrei und klimaneutral unterwegs zu sein. Zwei neue Apps aus Sachsen könnten dabei helfen.

Von Luisa Zenker
 5 Min.
Teilen
Folgen
Der Chemnitzer Wissenschaftler René Apitzsch entwickelte die App OpenStop und hat dafür den Deutschen Mobilitätspreis erhalten.
Der Chemnitzer Wissenschaftler René Apitzsch entwickelte die App OpenStop und hat dafür den Deutschen Mobilitätspreis erhalten. © Jürgen Lösel

Dresden. Von der Bushaltestelle im Dorf bis zum Berliner Hauptbahnhof - etwa 400.000 Haltestellen gibt es in Deutschland. Sie alle sollten bis Anfang dieses Jahres barrierefrei ausgebaut sein. So steht es zumindest im Personenbeförderungsgesetz des Bundes. Das Ziel aber hat Deutschland verfehlt. Noch immer sind allein bei der Deutschen Bahn fast 20 Prozent der Stationen nicht stufenfrei erreichbar.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!