SZ + Leben und Stil
Merken

Die Faszination historischer Motorräder

Oldie-Spezialisten zu beliebten Klassikern, Schnäppchen aus der DDR und typischen Schwachstellen.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Liebling auf zwei Rädern: Praktisch, wenn man bei Pflege und Wartung seines Oldie-Motorrads selbst Hand anlegen kann. Oft entscheidet die Ersatzteilsituation, ob die Beschäftigung Lust oder Frust ist.
Liebling auf zwei Rädern: Praktisch, wenn man bei Pflege und Wartung seines Oldie-Motorrads selbst Hand anlegen kann. Oft entscheidet die Ersatzteilsituation, ob die Beschäftigung Lust oder Frust ist. © dpa

Bollernder Einzylinder oder säuselnder Vierzylinder, dazu viel Chrom und wenig Kunststoff: Historische Motorräder haben auch heute noch ihren Reiz. Doch so schön das alte Blech aussieht, problemlos fahren die wenigsten zweirädrigen Oldies. Und auch sonst gibt es einiges zu beachten. Thorsten Rechtien vom Tüv Rheinland empfiehlt, zur Besichtigung einen Fachmann mitzunehmen, der sich mit dem Modell oder mit klassischen Maschinen generell auskennt. Für den Sachverständigen zählt der Gesamteindruck, also in welchem Zustand sich die Maschine befindet. „Flugrost oder kleine Rostflecken sind nicht schlimm. Ein verzogener Rahmen, ein defekter Motor oder fehlende Teile schon.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!