merken
Pirna

Stadtwerke Pirna stellen neue E-Ladesäule auf

Die Zapfstelle für Elektromobile entsteht an der Straße "Am Zwinger". Wegen der Bauarbeiten wird die Trasse kurzzeitig zur Einbahnstraße.

Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Kochan 2018 mit der neuen E-Ladesäule an der alten Feuerwache: Das Netz schrittweise ausbauen.
Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Kochan 2018 mit der neuen E-Ladesäule an der alten Feuerwache: Das Netz schrittweise ausbauen. © Archiv: Andreas Weihs

Die Stadtwerke Pirna errichten im Stadtgebiet eine weitere E-Ladesäule. Die Strom-Zapfstation entsteht an der Straße "Am Zwinger", die parallel zum Bahndamm verläuft.

Wegen der Bauarbeiten kommt neben der bereits gesperrten Marktdurchfahrt kurzzeitig eine weitere Verkehrseinschränkung in der Innenstadt hinzu.

Sündenfrei Mittelalterveranstaltungen
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?

Ob Ritterturniere, Stadtfeste, Firmenevents oder Weihnachts- und Mittelaltermärkte - die Agentur Sündenfrei ist der richtige Partner!

Laut der Stadtwerke wird die Straße "Am Zwinger" in der Zeit vom 2. bis 6. August zwischen der Dohnaischen Straße und der Badergasse zur Einbahnstraße. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Lade-Infrastruktur soll ausgebaut werden

Das Unternehmen stellt die zusätzliche Ladesäule auf, weil die Zahl der neu zugelassenen Elektrofahrzeuge stetig ansteigt.

Damit die Fahrzeuge mobil bleiben, sei laut der Stadtwerke eine entsprechende Lade-Infrastruktur gefragt.

Daher wollen die Stadtwerke das Netz der Stromtankstellen schrittweise weiter ausbauen.

In der zurückliegenden Zeit hatte das Unternehmen bereits am Geibeltbad, am Scheunenhofcenter in der Innenstadt, am Copitzer Kaufland sowie an der alten Feuerwache auf der Oberen Burgstraße in der Altstadt E-Ladesäulen aufstellen lassen.

Mehr zum Thema Pirna