merken
Arbeit und Bildung

Neue Wasserstoff-Regionen gesucht

In der Lausitz gibt es bereits so genannte Hy-Starter. Wer auch dazugehören will, kann sich jetzt beraten lassen.

Rund um Wasserstoff als Basis für Forschung und Wirtschaft geht es bei einer Online-Inforunde am 27. April.
Rund um Wasserstoff als Basis für Forschung und Wirtschaft geht es bei einer Online-Inforunde am 27. April. © AdobeStock

Wasserstoff gilt als große Chance für die Wirtschaft der Zukunft. In der Lausitz und in Weimar in Thüringen setzt man bereits auf wasserstoff-basierte Forschung und Industrie. Nun werden weitere "Hy-Starter" gesucht.

Informationen dazu geben Vertreter der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) und der Sächsischen Energieagentur – SAENA GmbH am 27. April von 10 bis 12 Uhr bei einer kostenfreien Online-Veranstaltung zum Them "Förderaufruf HyLand – Neue HyStarter Wasserstoffregionen gesucht".

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Weiterführende Artikel

Wasserstoffautos bald aus Chemnitz?

Wasserstoffautos bald aus Chemnitz?

Chemnitz steht im Finale um die Bewerbung für ein nationales Wasserstoffzentrum. Der Bund lockt mit Fördergeld.

"Wasserstoff kann eine wichtige Rolle spielen, um das gerade von der Europäischen Union gesetzte Ziel der Treibhausgas-Reduzierung von 55 Prozent bis 2030 im Vergleich zu 1990 erreichen zu können. Dieser Förderaufruf gibt den Regionen und Kommunen die Möglichkeit möglichst frühzeitig konkrete Konzepte zu erarbeiten und Netzwerke zu regionalen Partnern, wichtigen Kompetenzträgern und anderen Kommunen auf diesem Gebiet aufzubauen", sagt Dr. Tilman Werner, Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur. Interessenten können sich auf der Internetseite der Agentur anmelden.(WeSZ)

Kommunen und kommunale Unternehmen, Unternehmen, Verbände und Interessierte finden Informationen, weitere Veranstaltungen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter www.saena.de.

Mehr zum Thema Arbeit und Bildung