Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Wirtschaft
Merken

Neues Punktesystem könnte Einwanderung von Fachleuten bremsen

Ausländische Arbeitskräfte sollen leichter nach Deutschland kommen dürfen. Was im Gesetzentwurf der Bundesregierung steht, beurteilt Hans Vorländer, Politikprofessor an der TU Dresden.

 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Hans Vorländer arbeitet als Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Dresden. Er ist Vorsitzender des Sachverständigenrates für Integration und Migration, der unter anderem die Bundesregierung berät.
Hans Vorländer arbeitet als Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Dresden. Er ist Vorsitzender des Sachverständigenrates für Integration und Migration, der unter anderem die Bundesregierung berät. © Matthias Rietschel

Deutschland will mit einem neuen Gesetz jungen Menschen eine Ausbildung garantieren und qualifizierten Ausländern das Einwandern erleichtern. Ein Entwurf für ein reformiertes Fachkräfte-Einwanderungsgesetz sieht unter anderem die Einführung einer "Chancenkarte" vor, die qualifizierten Ausländern ein Jahr Zeit gibt, um in Deutschland einen Arbeitsplatz zu finden.

Ihre Angebote werden geladen...