SZ + Pirna
Merken

Lücken im Wald: Neue Aussichten in SOE

Stürme und Borkenkäfer haben den Blick auf die Sächsische Schweiz und das Osterzgebirge stark verändert. Ein Besuch bei den neuen Aussichten.

Von Jörg Stock
 6 Min.
Teilen
Folgen
"Man muss in die Zukunft sehen." Susann Haase (30) aus Hamburg wandert auf dem Forststeig im Bielatal. Abgestorbene Fichten und aufgewühlte Wege erschrecken sie, machen ihr aber auch Hoffnung.
"Man muss in die Zukunft sehen." Susann Haase (30) aus Hamburg wandert auf dem Forststeig im Bielatal. Abgestorbene Fichten und aufgewühlte Wege erschrecken sie, machen ihr aber auch Hoffnung. © Steffen Unger

Sie macht ihren Stiefel - im wahrsten Sinne. Fuß vor Fuß setzt Susann Haase, im Takt der Wanderstöcke, um ihr Ziel zu erreichen, die Kamphütte bei Rosenthal-Bielatal. Dabei hätte die Wanderin aus Hamburg beinahe diesen Anblick verpasst: bizarre Felstürme im Sonnenschein, wo die Kolkraben nisten und vielleicht auch mal der Wanderfalke jagt. Und wo das Flüsschen Dürre Biela gluckst. Sie kniet nieder und pumpt Wasser in ihre Trinkflasche. Es ist eine Art Zweitwährung auf dem Forststeig, der 110 Kilometer lang ist, aber keine Wasserhähne hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna