Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Kretschmer pflanzt Bäume in Zodel

300 Esskastanien setzt die Grundschule nächste Woche in die Erde. An dieser Aktion beteiligt sich Sachsens Ministerpräsident. Auch finanziell.

Von Steffen Gerhardt
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Für die Nieskyer Gymnasiasten ist es zur Tradition geworden, nach bestandenem Abitur einen Jahrgangsbaum zu pflanzen. Inzwischen stehen schon einige Bäume im Jahrgangspark des Gymnasiums an der Richard-Neumann-Straße.
Für die Nieskyer Gymnasiasten ist es zur Tradition geworden, nach bestandenem Abitur einen Jahrgangsbaum zu pflanzen. Inzwischen stehen schon einige Bäume im Jahrgangspark des Gymnasiums an der Richard-Neumann-Straße. ©  Archiv/André Schulze

Die Grundschule "Traugott Gerber" in Zodel führt in der kommenden Woche ein Projekt durch mit dem Titel: "Grüne Woche - die Schüler der Grundschule Zodel reduzieren ihren Fußabdruck". In dieser Woche setzen sich die Mädchen und Jungen in verschiedenen Workshops und Aktionen mit dem Klima- und Umweltschutz auseinander. Den Start vollziehen die Grundschüler mit einer großen Baumpflanzaktion.

Wie Bürgermeister Per Wiesner informiert, werden rund 300 Esskastanien in einem Waldstück der Gemeinde Neißeaue unter Anleitung von Revierleiter Ingo Weber vom Sachsenforst gepflanzt. Diese Bäume gelten als besonders trockenresistent, so dass hier ein kleiner, aber wichtiger Bestandteil zum Klimaschutz durch die Schüler geleistet wird. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass 17 Prozent der sächsischen Wälder durch Dürre und Stürme geschädigt sind, so der Bürgermeister.

Ein Großteil der Bäume wurde von Ministerpräsident Michael Kretschmer gesponsert. Er wird selbst an der Pflanzaktion am kommenden Montag in Neißeaue teilnehmen und sich über das Schulprojekt informieren.