SZ + Wirtschaft
Merken

Globalfoundries: Noch zwei Jahre Mangel an Chips

Dresdens größte Fabrik soll wachsen, aber Globalfoundries pocht auf Subventionen. Davon hängt auch der mögliche Neubau des Konkurrenten TSMC in Deutschland ab.

Von Georg Moeritz
 3 Min.
Teilen
Folgen
Globalfoundries-Konzernchef Tom Caulfield (rechts) hat sich in Dresden mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im Juli getroffen. Jetzt betont er, dass er die sächsische Fabrik ausbauen will - mit Fördergeld.
Globalfoundries-Konzernchef Tom Caulfield (rechts) hat sich in Dresden mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im Juli getroffen. Jetzt betont er, dass er die sächsische Fabrik ausbauen will - mit Fördergeld. ©  Archivbild: dpa/Matthias Rietschel
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!