merken
Sachsen

Störung bei Nextbike

Viele der Leihfahrräder, die es auch in Dresden und Leipzig gibt, lassen sich derzeit nicht ausleihen. Grund ist eine deutschlandweite Störung.

In Dresden und Leipzig gibt es die Leih-Räder von Nextbike. Derzeit gibt es jedoch eine Störung.
In Dresden und Leipzig gibt es die Leih-Räder von Nextbike. Derzeit gibt es jedoch eine Störung. © Steffen Unger

Dresden/Leipzig. Beim Leihfahrrad-Anbieter Nextbike gibt es eine deutschlandweite Störung. Wie das Unternehmen seinen Kunden per Pushnachricht und auf seiner Homepage mitteilte, lassen sich Fahrräder mit elektronischen Schlössern im Rahmen nicht öffnen. Wann die Störung behoben sein wird, ist noch nicht bekannt. Laufende Ausleihen werden für den Störungszeitraum nicht berechnet, so das Unternehmen.

Weiterführende Artikel

Verschwinden Leihfahrräder jetzt aus Dresden?

Verschwinden Leihfahrräder jetzt aus Dresden?

Ab Montag gelten strengere Regelungen für Leihfahrräder in Dresden. So manch einer sorgt sich, dass sie damit aus dem Stadtbild verschwinden könnten.

1.000 Leihfahrräder für Dresden

1.000 Leihfahrräder für Dresden

Seit sechs Jahren kann man in der Stadt ein Fahrrad für ein paar Minuten bis zu mehreren Stunden bekommen. Jetzt gibt es nicht nur neue Räder.

In Sachsen gibt es Räder von Nextbike in Leipzig und in Dresden, in der Landeshauptstadt allerdings unter dem Namen "Mobibike" in Zusammenarbeit mit der DVB. Das Nahverkehrsunternehmen verwaltet zwar die Fahrräder - die Technik kommt jedoch von Nextbike, weshalb höchstwahrscheinlich auch die Mobibikes betroffen sind.

Anzeige
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler
Bürger trifft Wissenschaft: auf ein Bier mit Julia Gabler

Sie wollen wissen, was die Wissenschaftler der Hochschule Zittau/Görlitz so treiben? Die Soziologin und Initiatorin der Plattform F wie Kraft verrät es Ihnen.

Das Unternehmen ist weltweit, jedoch hauptsächlich in Europa aktiv. Wie viele Räder in Sachsen genau betroffen sind ist noch nicht bekannt. Bislang seien kaum Beschwerden eingegangen, teilten die DVB mit.

Mehr zum Thema Sachsen