merken
Leben und Stil

Wann muss ich wirklich blinken?

Der Blinker ist im Straßenverkehr ein wichtiges Kommunikationsmittel. Wer ihn falsch oder gar nicht benutzt, riskiert mehr als nur ein Bußgeld.

IDer Blinker ist im Straßenverkehr ein wichtiges Kommunikationsmittel. Wer ihn falsch oder gar nicht benutzt, riskiert mehr als nur ein Bußgeld.
IDer Blinker ist im Straßenverkehr ein wichtiges Kommunikationsmittel. Wer ihn falsch oder gar nicht benutzt, riskiert mehr als nur ein Bußgeld. © dpa-tmn

Wer den Blinker nicht wie vorgeschrieben benutzt, dem droht ein Verwarnungsgeld von zehn Euro. Es kann aber schnell auch um einiges teurer werden, wenn aus falschem Blinkverhalten ein Unfall entsteht, so der ADAC Nordrhein. Meist treffe denjenigen die Hauptschuld, der falsch oder gar nicht geblinkt hat. Und so mache man es richtig:

Abknickende Vorfahrtsstraßen

Anzeige
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park

Am 18. und 19. September finden die „Bauherren-Tage“ statt. Freuen Sie sich auf Vorträge, Informationsrunden und Aktionen rund um nachhaltiges Bauen.

Hier muss immer dann geblinkt werden, wenn man der Vorfahrtsstraße folgt oder von ihr abbiegt. Wer die Straße dagegen geradeaus verlässt, darf nicht blinken.

Rechts ranfahren

Wer auf den Seitenstreifen zum Anhalten oder Parken fährt, muss dies ebenfalls per Blinker anzeigen.

Links- und Rechtsabbiegerspuren

Hier muss der Blinker schon vor dem Einordnen bis zum tatsächlichen Abbiegen eingeschaltet sein. Auch beim Warten auf das Abbiegen vor roten Ampeln sollte bereits beim Heranfahren und nicht erst beim Anfahren geblinkt werden.

Überholen

Sowohl beim Ausscheren als auch beim Wiedereinordnen ist der Blinker zu setzen. Das gilt auch für das Umfahren eines stehenden Fahrzeuges oder eines Hindernisses auf der Fahrbahn. Vor allem auf Autobahnen ist das Blinken beim Überholen wichtig. Das gilt beim Spurwechsel sowie beim Einfahren und Verlassen der Autobahn.

Kreisverkehr

Auch hier spielt das Blinken eine wichtige Rolle. Stehen vor einem Kreisverkehr die Schilder „Vorfahrt gewähren“ und „Kreisverkehr“, so haben die Fahrzeuge im Kreisverkehr Vorfahrt. Beim Einfahren in den Kreisverkehr dürfen Autofahrer nicht blinken, beim Verlassen ist das hingegen Pflicht. Stehen vor dem Kreisverkehr dagegen keine Verkehrsschilder, gilt die Regel „rechts vor links“. (dpa)

Mehr zum Thema Leben und Stil