merken
Arbeit und Bildung

Berufsunfähigkeitsrente zu diesen Zeiten?

Auf dem Versicherungsmarkt gibt es unterschiedliche Versicherungen, wobei es Versicherungen gibt, die unverzichtbar oder sogar Pflicht sind.

© Gerd Altmann / pixabay

Auf der anderen Seite gibt es Versicherungen, die eher verzichtbar sind. Unverzichtbar ist beispielsweise eine KFZ-Haftpflichtversicherung für das Auto und es ist auf jeden Fall zu überdenken, auch eine Private Haftpflichtversicherung für sich und die Familie im eigenen Portfolio zu haben, denn man kann durch einen dummen Unfall von heute auf morgen Schulden haben, die man einfach nicht mehr schafft, abzutragen. Auf der anderen Seite sind beispielsweise Versicherungen für Haustiere oder auch eine Zahnversicherung bestimmt auch gut zu haben, wenn man sie benötigt, doch oft nicht notwendig und dementsprechend kostenintensiv. Doch wie schaut es mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung respektive Rente aus. Ist es sinnvoll, diese in der heutigen Zeit abzuschließen? Dieser Fragestellungen sind wir mal nachgegangen.

Mit der Berufsunfähigkeitsrente über eine Versicherung kann man sich als Abreitnehmer aber auch Selbstständiger absichern, wenn man aufgrund eines Unfalles oder einer Krankheit invalide wird, d.h. vor Eintritt in das Rentenalter seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. In den meisten Fällen genügen die staatlichen Mittel oft nicht, um seinen Lebensstandard beibehalten zu können. Wichtig wäre daher, dass man eine Berufsunfähigkeitsrente in ausreichender Höhe abschließt. Die Rente hängt immer davon ab, in welcher Höhe man die Berufsunfähigkeitsrente abgeschlossen hat.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Wie hoch sind die Beiträge?

Die Beitragshöhe lässt sich nicht pauschalisieren und hängt immer von diversen Faktoren ab. Zu den wichtigsten Faktoren zählen nachfolgende:

  • Beruf
  • Alter
  • Gewünschte Rentenhöhe
  • Zeitraum
  • Alter

Auf Basis dieser Angaben, die dem Versicherer mitgeteilt werden müssen, wird ein Monatsbeitrag berechnet. In der Regel variieren die Beiträge je nach Anbieter zwischen 50 und 150 EUR monatlich bei einer Rente im Versicherungsfall in Höhe von 1500 EUR. Das heißt konkret, dass im Falle einer Invalidität 1500 EUR von der Versicherung monatlich bezahlt werden.

Welche Anbieter gibt es?

Auf dem deutschen Markt gibt es zahlreiche und diverse Versicherungsunternehmen, wobei der Verbraucher hier die Qual der Wahl hat. Fast alle dieser Anbieter bieten auch Berufsunfähigkeitsrenten an, die vor der Invalidität schützen. Zu den großen Versicherungsanbieter gehören u.a. Allianz, Axa, Ergo, HDI usw. Darüber hinaus gibt es zahlreiche neue Online Versicherungen, die den sonst konservativen Versicherungsmarkt revolutionieren und bei denen die Abwicklung zu 100% online erfolgt. Diese sind häufig um ein Vielfaches günstiger als die großen Anbieter, bieten auf der anderen Seite jedoch auch keinen persönlichen Kontakt. Hier muss jeder für sich selber entscheiden, ob der Preis oder die persönliche Betretung für einen wichtiger ist. Eine gute Versicherung wird man tatsächlich erst dann erkennen, wenn diese im Schadensfall auch die Kosten bezahlt.

Somit lässt sich zusammenfassend sagen, dass eine Berufsunfähigkeitsrente auf jeden Fall insbesondere bei körperlich härteren Berufen sinnvoll sein kann. Auf diesem Wege ist man als Arbeitnehmer auf jeden Fall gut aufgestellt. Ob diese Versicherung notwendig ist, wird sich immer erst im Nachhinein herausstellen. Es kann sein, dass man Jahrzehnte Beiträge in die Versicherung einbezahlt und nie eine Leistung zurückbekommt. Auf der anderen Seite kann es genauso gut sein, dass man auf die Versicherung angewiesen ist und somit der Abschluss Gold wert war. Dieses kann man nie im Vorhinein wissen.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteur S. Wünsch.

Mehr zum Thema Arbeit und Bildung