SZ + Wirtschaft
Merken

ID.3-Produktion in Dresden jetzt mit 5G

In der Gläsernen Manufaktur testet Volkswagen den Einsatz von 5G-Technologie. Dadurch sollen Maschinen in Echtzeit kommunizieren können.

Von Tim Ruben Weimer
 2 Min.
Teilen
Folgen
5G soll nicht nur beim Handynetz, sondern auch in der Produktion bei Volkswagen der Kommunikationsstandard werden.
5G soll nicht nur beim Handynetz, sondern auch in der Produktion bei Volkswagen der Kommunikationsstandard werden. © imago stock&people

Dresden. In der Dresdner Gläsernen Manufaktur wird bei der Produktion des VW ID.3 jetzt auch 5G-Technologie eingesetzt. Zusammen mit Porsche, Audi und der Technischen Universität Dresden sei eine sogenannte "5G-Insel" in Betrieb genommen, berichtete Volkswagen am Dienstag. 5G bezeichnet den neuen Mobilfunkstandard, der die üblichen 4G- oder LTE-Netze ablösen soll und in größeren Städten bereits zum Einsatz kommt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft