merken
Pirna

Pirna: Wasserzähler mögen’s warm

Die Geräte sollten unbedingt vor Frost geschützt werden. Die Stadtwerke Pirna geben Tipps, wie das gelingt.

Wasserzähler in einem Keller: vorsorglich dämmen und gegen Frost schützen.
Wasserzähler in einem Keller: vorsorglich dämmen und gegen Frost schützen. © Jens Hoyer

Die ersten Frostnächte gab es schon, nun steht der Winter vor der Tür, die Temperaturen dürften in den kommenden Wochen weiter sinken. Für Haus- und Grundstücksbesitzer ist es jetzt an der Zeit, alles winterfest zu machen. Außer an ihren Garten sollten Hausbesitzer dabei auch an besonders frostempfindliche Anlagen denken: Wasserzähler und Wasserleitungen.

Anzeige
Zeitreise-Gutscheine für die ganze Familie
Zeitreise-Gutscheine für die ganze Familie

Tauchen Sie mit Virtual-Reality mitten in die Geschichte Dresdens ein.

Die Stadtwerke empfehlen allen Hausbesitzern, Wasserzähler und Wasserleitungen, die sich in Zählerschächten, ungeheizten Kellerräumen oder in Garagen, Gärten und Scheunen befinden, vorsorglich zu dämmen und sie damit gegen Frost zu schützen. Gefrierendes Wasser dehne sich nach Aussage des Unternehmens aus, Zählerglas oder Rohrleitungen können dadurch platzen.

Aus diesem Grund weisen die Stadtwerke darauf hin, dass grundsätzlich jeder Kunde verpflichtet ist, die Zähler in seinem Haus ausreichend vor Frost und anderen Gefahren zu schützen.

Rohre isolieren, Kellertüren zu

Um die Rohre zu isolieren, eigne sich laut des Versorgers besonders Schaumstoff, Glaswolle oder Styropor. Da Durchzug die Frostgefahr erhöhe, sollten Kellertüren und -fenster luftdicht verschlossen sein. Außerdem sollten sämtliche Zuleitungen sorgfältig abgedeckt sein.

Sollten Leitungen und Zähler dennoch zufrieren, raten die Stadtwerke ausdrücklich davon ab, diese selbstständig aufzutauen. Betroffene Kunden sollten stattdessen das zuständige Installationsunternehmen oder den Stadtwerke-Entstördienst unter der Rufnummer 03501 764444 informieren. Die Fachleute würden schnell reagieren und dabei unnötige Schäden und Kosten vermeiden. Im Ernstfall ist diese Hotline rund um die Uhr auch an Wochenenden und an Feiertagen erreichbar.

Mehr zum Thema Pirna