SZ + Deutschland & Welt
Merken

Eine neuartige Tür aus Dresden stoppt das Hochwasser

Wie lassen sich Gebäude besser vor Starkregen und Überschwemmungen schützen? Dresdner Forscher entwickelten dafür eine neuartige Haustür.

Von Jana Mundus
 4 Min.
Teilen
Folgen
Viele Häuser standen im Jahr 2002 während des Elbe-Hochwassers auch in Gohlis bei Riesa in den Fluten. Mit Booten wurden Anwohner evakuiert.
Viele Häuser standen im Jahr 2002 während des Elbe-Hochwassers auch in Gohlis bei Riesa in den Fluten. Mit Booten wurden Anwohner evakuiert. © ddp/Uwe Meinhold
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!