merken
Weißwasser

Wo man „was mit Medien“ macht

Die Telux-Medienstube bietet ein neues Freizeitangebot für junge Weißwasseraner.

© dpa

Geht es um die Frage nach der beruflichen Zukunft vieler Jugendlicher, so lautet die Antwort oft: „Irgendwas mit Medien.“ Welche Möglichkeiten Medien heutzutage bieten und wie viel Gestaltungspotenzial in ihnen steckt, das können junge Weißwasseraner jetzt dank eines neuen Angebotes in der Hafenstube erfahren.

Ab Dienstag findet die Medienstube einmal pro Woche (ab dem 8. Juni dann immer montags) von 15 bis 16 Uhr statt und vermittelt Medienkompetenzen an Schüler, Auszubildende oder Berufstätige, die jünger als 27 Jahre sind. Die Teilnehmer bekommen von den Projektleitern Anne-Sophie Hußler und Robert Seidel die nötigen Softskills an die Hand, setzen sich kritisch mit aktuellen Themen auseinander und lernen die Medienlandschaft selbst mitzugestalten. Egal ob Film, Podcast, Interviews oder eigene Ideen – das konkrete Format kann selbst bestimmt werden.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Das Angebot ist vollkommen kostenfrei, das Equipment wird vor Ort gestellt und regelmäßige Teilnehmer erhalten zudem ein Zertifikat. Auf Grund der aktuellen Corona-Maßnahmen ist die Anzahl der Teilnehmer auf fünf begrenzt. Die beiden Projektleiter sind fest überzeugt: „Sich selbst ausdrücken, eigene Projekte angehen und zu gestalten – das können wir jetzt gemeinsam erreichen; diese Chance gibt es jetzt. Also gebt für einen kurzen Moment eurem Netflix-Programm Pause und kommt vorbei. Wir haben Bock.“

Anmeldung per Instagram oder Facebook oder [email protected] oder die Internetseite der Medienstube.

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser