merken

Wo Schmölln-Putzkau 2019 bauen will

Die Gemeinde legt den Haushaltsplan-Entwurf vor. Kinder und Verkehr sind Schwerpunkte.

© Steffen Unger

Von Ingolf Reinsch

Anzeige
Weltgrößte Hochzeit findet in Dresden statt

Dass Kaiserschmarrn nicht nur lecker ist, beweist derzeit eine Ausstellung im Großen Garten. 

Schmölln-Putzkau. Eine Millionen-Investition hat die Gemeinde Schmölln-Putzkau gerade gestemmt: die Kindertagesstätte Zwergenland wurde erweitert. Das kommende Jahr diene der Gemeinde auch dazu, finanziell etwas Luft zu holen, sagt Bürgermeister Achim Wünsche (parteilos) mit Blick auf die geplanten Investitionen. Trotzdem soll auch 2019 gebaut bzw. geplant werden. Ein Blick in den Entwurf des Haushaltsplanes, über den der Gemeinderat am 27. November abstimmen soll.

Grundschule: Die Sanierung des Gebäudes wird geplant
Die Dr.-Alwin-Schade-Grundschule soll in den kommenden Jahren saniert werden. Die Voraussetzungen dafür will die Gemeinde im Jahr 2019 schaffen. 114 000 Euro sind für die Planungen vorgesehen. Unter anderem Dach und Sanitäranlagen sollen erneuert werden. Darüber hinaus geht es um eine neue, zweckmäßige Raumstruktur in dem rund 100 Jahre alten Schulhaus, die heutigen Ansprüchen gerecht wird. Die Planung ist Voraussetzung, dass die Gemeinde Fördergelder beantragen kann. Wann die Schule modernisiert werden kann, ist derzeit noch offen.

Bundesstraße 98: Fußweg soll verlängert werden
Für Fußgänger in Putzkau soll sich die Sicherheit an der B 98 weiter erhöhen. Dafür soll der Fußweg, der von der Grundschule bis kurz vors Bahnviadukt führt, bis zur Ottendorfer Straße verlängert werden. In diesem Zusammenhang plant die Gemeinde auch, den Platz am Bahnviadukt gegenüber dem Bäcker umzugestalten. 115 000 Euro sieht der Haushaltsentwurf dafür vor. Gebaut werden soll zusammen mit einer Maßnahme des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.. Die Landesbehörde beabsichtigt, am Viadukt die Entwässerungsanlagen der Bundesstraße zu erneuern.

Straßenbau: Neuer Asphalt für die Querstraße
Die Gemeinde plant den zweiten Bauabschnitt auf der Putzkauer Querstraße. Die soll auf einer Länge von rund 200 Metern grundhaft ausgebaut werden. Die Baumaßnahme war bereits für dieses Jahr geplant. Doch aufrund hoher Baupreise setzte die Gemeinde die Maßnahme aus. Sie hatte in diesem Jahr mit Kosten von 98 000 Euro, einschließlich der Planung gerechnet. Nun stehen für die Sanierung dieser Straße 120 000 bereit – so viel wie das günstigste Angebot im Ergebnis der Ausschreibung von diesem Sommer.

Freibad: Neue Pumpen mit effizienterer Steuerung
Moderne Umwälzpumpen im Freibad Schmölln sollen helfen, künftig Strom zu sparen und die Betriebskosten zu senken. 44 000 Euro plant die Gemeinde für diese Investition ein. Der Badförderverein unterstützt das Vorhaben finanziell. 4 000 Euro überwies der Verein bereits. „Für die Gemeinde ist das eine große Hilfe“, sagt Bürgermeister Achim Wünsche.