merken

Löbau

Wo Politiker Antworten geben müssen

Zum Wahlforum in der Blumenhalle Löbau am Donnerstag kommen die Landtags-Kandidaten von sechs Parteien. Erwartet werden auch viele Bürger.

Wer wird in den neuen Landtag einziehen? Darüber entscheiden die Bürger.
Wer wird in den neuen Landtag einziehen? Darüber entscheiden die Bürger. © Ronald Bonß

Mit den Landtags-Kandidaten aus Löbau und Umgebung ins Gespräch kommen können Einwohner am 11. Juli, 19 Uhr, in der Blumenhalle. An der Diskussionsrunde teil nehmen Matthias Reuter (CDU), Marie Wobst (Linke), Thomas Kuhne (SPD), Mario Kumpf (AfD), Sylvio Pfeiffer-Prauß (Grüne) sowie Christine Schlagehan (FDP).

Entsprechend dem Prinzip der abgestuften Chancengleichheit sind zu dem Wahlforum  der  Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) und Sächsischen Zeitung nur die Direktkandidaten eingeladen, weil der Einzug ihrer Parteien in den Landtag realistisch erscheint. Kandidaten und Bürger sind zu einem sachlichen und gegebenenfalls kontroversen Diskurs zu zentralen Themen der Landespolitik eingeladen. Überparteiliche Moderatoren führen durch die Abende. Für das etwa zweistündige Wahlforum ist eine starke Bürgerbeteiligung vorgesehen. Pro Abend wird es drei bis vier Themenblöcke geben, die das Publikum bestimmt. Je Block gibt es zunächst Kandidaten-Runden, danach wird das Publikum einbezogen.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

"Als überparteiliche Einrichtung wollen wir den Bürgern möglichst viele Informationen anbieten, damit sie eine kompetente Wahlentscheidung treffen können", sagt Roland Löffler, Direktor der SLpB:. Mit dem Wahlforum hätten sie die Möglichkeit, die Kandidaten der aussichtsreichen Parteien kennenzulernen. 

So sind in allen 60 sächsischen Wahlkreisen derartige Diskussionsrunden gelaufen wie in Zittau oder geplant. Zudem wird es einen Wahl-O-Mat geben für den Freistaat, mit dem jeder Einzelne wesentliche politische Fragen für sich durchspielen kann und Informationen zu allen Partei-Ansichten findet. Dieser geht am 5. August online.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Wofür die Zittauer Kandidaten stehen 

Der Auftakt für den Kampf um ein Landtagsmandat ist gemacht: Die sechs Bewerber mit den größten Chancen haben sich und ihre Ideen vorgestellt.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau