merken
Sebnitz

Das ist neu am Wochenmarkt

Zweimal pro Woche herrscht mehr Leben auf Neustadts Marktplatz. Jetzt wurden die Stände der Händler neu sortiert, auch für einen besseren Überblick.

Die Händlerstände auf Neustadts Wochenmarkt wurden neu sortiert.
Die Händlerstände auf Neustadts Wochenmarkt wurden neu sortiert. © Daniel Schäfer

Wenn in Neustadt Wochenmarktzeit ist, dann ist richtig viel los auf dem Marktplatz. Meist sind es die gleichen Händler, die hier jede Woche ihre Stände aufbauen. "Es gibt aber auch immer wieder Nachfragen von neuen Anbietern", sagt Stadtsprecherin Sarina Mann. Damit wird die Angebotspalette noch breiter. Und das lockt dann auch wieder neue Kunden. 

Jetzt hat die Stadt Neustadt die Händler neu sortiert. Damit bekommen die Kunden vor allem einen besseren Überblick über die Angebote. Außerdem waren aber auch bauliche Veränderungen ein Grund dafür. Im Rathaus musste eine Brandmeldeanlage installiert werden. Dafür musste eine Stellfläche für ein Feuerwehrauto samt Zufahrt geschaffen werden. Diese befindet sich auf dem Untermarkt. Aus diesem Grund darf dieser Bereich nicht zugestellt beziehungsweise zugeparkt werden. Deshalb fällt der Untermarkt auch als Stellfläche für die Händler weg.  Im Zuge dieser Änderung wurde  das Marktkonzept überarbeitet. Auf dem Obermarkt befinden sich jetzt alle Händler mit Lebensmitteln, Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und anderem. An den Seiten zur Dresdner Straße und zur Böhmischen Straße werden alle anderen Händler platziert. Der Wochenmarkt findet immer dienstags und donnerstags statt.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Die Stadt weist zudem daraufhin, dass das Parken auf dem Markt außerhalb gekennzeichneter Flächen nicht gestattet ist, sonst droht Knöllchenärger.  (SZ/aw)

Mehr zum Thema Sebnitz