Merken

Wohin am Wochenende?

Am letzten Frühlingswochenende sollte man nicht zuhause hocken bleiben - die Ausflugs- und Kulturtipps für die östliche Hälfte des Freistaats.

Teilen
Folgen
© dpa

Am letzten Frühlingswochenende sollte man nicht zuhause hocken bleiben - die Ausflugs- und Kulturtipps für die östliche Hälfte des Freistaats:

Dresden

Dresden

44. Dresdner Sonnenwendtour

Der Dresdner Wander- und Bergsteigerverein (DWBV) veranstaltet am Sonnabend zum 44. Mal die traditionelle Tour. Ausgesucht worden Strecken über 12, 16 und 24 Kilometer, durch die Dresdner Heide und die Gartenstadt Hellerau. Die Touren führen unter anderem über den Rähnitzsteig, den Trobischgraben in Klotzsche zum Nesselgrund. Je nach Wanderlänge geht es dann weiter in der Dresdner Heide über Meschwitzruhe, Küchenbrücke zur Stauffenbergallee. Von der Heeresbäckerei führt der Weg dann über die Halde 1 und dem Heller-Wanderweg zur Gartenstadt Hellerau. Alle Strecken verlaufen durch den historischen Teil der Gartenstadt. Start für alle Strecken ist von 8.30 bis 10 Uhr in Hellerau, Kiefernweg1. Ziel ist ebenfalls der Kiefernweg1 und sollte je nach Streckenlänge bis 15 Uhr erreicht sein. Der Startpunkt ist zu erreichen mit der Straßenbahnlinie 8 bzw. Buslinien 70 oder 72, Haltestelle „Kiefernweg“.

Dresden

Hirschfest auf Konzertplatz

Bereits zum 20. Mal laden der Verschönerungsverein und der Konzertplatz Weißer Hirsch am Wochenende zum Fest für die ganze Familie ein. Das Programm reicht von der Märchenstunde bis hin zum Kinderzirkus Kaos. Musikalisches gibt es u. a. von der Drugmillers Bigband und den Jagdhornbläsern und natürlich kommen auch die Fußballfans nicht zu kurz.

Sa. ab 14/So. ab 12 Uhr, Konzertplatz Weißer Hirsch, Eintritt frei

Dresden

Bahnen drehen ihre Runden

Der Modellstraßenbahnclub der DVB AG öffnet am Wochenende seine Türen für große und kleine Besucher. Da gibt es wieder Einiges zu bestaunen. Am Bahnhof Mitte wurden Teile der Straße und Gleise erneuert. Der Oberbau beim derzeitigen Groß-Bauprojekt „Eisenbahntrasse“ ist komplett saniert. Auch drehen pünktlich zum Ausstellungswochenende allerhand Fahrzeuge ihre Runden.

Sa./So., jew. 10 bis 17 Uhr, Hamburger Str. 29

Dresden

Handwerk im Centrum

Mehr als 130 Ausbildungsberufe gibt es im Handwerk und die Chance, eine passende Lehrstelle zu finden, ist gut. Doch was verbirgt sich genau hinter den einzelnen Berufen? Welcher passt zu mir? Und wer bildet was in meiner Region aus? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es bei „Handwerk im Centrum“.

Samstag von 9.30 bis 20 Uhr in der Centrum Galerie Dresden, Prager Straße 15-17

Dresden

Aus dem Stiefel

Eine Weile war es relativ still geworden um den Berliner Tenor, Moderator und Schauspieler Björn Casapietra, Sohn des 1990 verstorbenen Dirigenten der Dresdner Philharmonie, Herbert Kegel. Nun bringt der im italienischen Genua geborene Sänger sein inzwischen sechstes
Studioalbum, „Un Amore Italiano“, heraus. Es ist ein Album voller italienischer Liebeslieder, teils mit deutschen Texten versehen. Dabei fehlen auch die großen neapolitanischen Tenorhits „Santa Lucia“, „O Sole Mio“ und „Torna a Sorrento“ nicht.

19.6., 18 Uhr, Annenkirche, Dresden; Kartentelefon 01806 570070

Dresden

Mozart für Kinder

An die Genialität eines Wolfgang Amadeus Mozart heranzukommen, ist beinahe unmöglich. Doch das Herantasten an sein Werk und die Art, wie er komponiert hat, das geht durchaus, bei den Familienkonzerten „Mozart für Kinder“ für den musikalisch interessierten Nachwuchs. Sicher hilft dabei, dass der äußerst begabte Musiker bereits im Alter von fünf Jahren erste Stücke schrieb und hervorragend Klavier spielte. Im Zwinger erklingen seine wundervollen Melodien aus „Eine kleine Nachtmusik“, ausgewählte Meisterstücke und beschwingte Arien aus z.B. „Die Zauberflöte“. Die kleinen Konzertbesucher stehen dabei im Vordergrund, jedes Stück ist eigens für Kinder arrangiert und wird ausführlich und kindgerecht erklärt.

18.6. & 2.7., je 14 Uhr, Marmorsaal des Dresdner Zwingers; Karten für Erw. 15, Kinder 10, Familien (3 Erw./3 Kinder) 40 Euro; Tel. 0351 41886230

1 / 6

Ostsachsen

Region

Oldtimer-Rallye

Das Lausitzer Seenland hat sich der MC Spremberg zum Schauplatz der 7. Lausitz Classic Tour auserkoren. Am Freitag und Sonnabend nehmen Krafträder und Kraftwagen der Baujahre von vor 1930 bis 1975 in vier Klassen jeweils 100 km lange Tagesetappen von Spremberg-Süd (Kraftwerkstraße 41c) aus in Angriff; sonntags ist daselbst Oldtimer-Show. Freitag kann man die ersten Oldtimer etwa ab 10.30 Uhr in Bluno sehen, ca. 11 Uhr in Geierswalde (Leuchtturm) und Tätzschwitz. Sonnabend sind ab 10.15 Uhr Ortsteile der Gemeinde Spreetal von der Rallye berührt, ab etwa 10.45 Uhr Weißkollm und Lohsa.

7. Lausitz Classic Tour: Fr/Sa (17./18.6.) Ausfahrten, So (19.6.) ab 10 Uhr Ausstellung

Hoyerswerda

Kajakgeschichte im BlowUp-Kino

Der Film „Nur Fliegen ist schöner“ erzählt die Geschichte von Michel (Bruno Podalydès), in den Fünfzigern, verheiratet, die Kinder aus dem Haus, Nine-to-Five-Job – kurz: in der Midlife-Crisis, fern von einem Leben wie sein Idol, der Postflieger Jean Mermoz ... Doch eines Tages stößt er auf ein Foto von einem Kajak, das ihn sofort fasziniert.

BlowUp-Kino Hoyerswerda, Braugasse 1, So (19.6.), 20 Uhr

Hoyerswerda

Pressefotos im Lausitz-Center

„Bilder, die bewegen“ ist das Motto der Schau von Sachsens besten Pressefotos, deren Jahrgang 2015 im Lausitz-Center Hoyerswerda in dessen Ex-Centrum-Teil gezeigt wird. Großformatige Aufnahmen zeigen die ganze Bandbreite journalistischer und künstlerischer Fotografie. Sie reicht vom Schnappschuss, bei dem es galt, zur rechten Zeit an richtiger Stelle zu sein, bis zum komponierten Lichtbild. Die Zuschauer können per Stimmzettel, einzuwerfen in die „Gläserne Box“, ihren Favoriten küren und mit etwas Glück ihr Lieblingsbild als gerahmte Fotografie gewinnen.

Lausitz-Center, Lausitzer Platz 1, bis Sa (18.6.), Fr 9-20 / Sa 9 - 18 Uhr

Hoyerswerda

Drum Circle in der KulturFabrik

Drum Circle wird am Sonntag in der Hoyerswerdaer KulturFabrik gehalten. Ein Drum Circle ist kein Trommelkurs und kein Konzert – sondern ein Event, bei dem alle die Möglichkeit haben, mitzumachen, unabhängig vom kulturellen und sozialen Hintergrund oder dem musikalischen Können. Unter Anleitung des Moderators Christopher Spencer spielen die Teilnehmer auf verschiedenen Rhythmus-Instrumenten. Ein offenes, geführtes, kreatives und gemeinsames Erlebnis! Instrumente sind in der KuFa vorhanden, Vorkenntnisse nicht erforderlich. Jedermann ist willkommen, vom absoluten Anfänger bis zum Profi!

KulturFabrik Hoyerswerda, Bürgerzentrum Braugasse 1, So (19.6.), 15-17 Uhr

Panschwitz-Kuckau

Kloster- und Familienfest des Kreises

Das Kloster- und Familienfest des Landkreises Bautzen wird am 19. Juni in St. Marienstern gefeiert – unter dem Motto „Freude – Entdecke die Möglichkeiten“. Traditionell wird das Kloster- und Familienfest mit einer Heiligen Messe in der Klosterkirche eröffnet, die um 10.30 Uhr beginnt. Enden wird das Fest mit einer ökumenischen Schlussandacht um 17.30 Uhr. „Dazwischen“ liegt ein Unterhaltungsprogramm. Auf den Bühnen im Klosterhof und im Garten des Ernährungs- und Kräuterzentrums des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. werden am Nachmittag Schüler von Musikschulen, Bands, Solisten, Tanzensembles und eine Vielzahl weiterer Künstler ihr Können zeigen, so die Musiker des Orchesters des Foucault-Gymnasiums Hoyerswerda. Des Weiteren werden 22 Vereine, Verbände und Institutionen am 19. Juni zu ihren Aktivitäten informieren.

St. Marienstern Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße 35, So (19.6.), 10.30-18 Uhr

Großkoschen

Akkordeon trifft auf Big Band

Sonnabend gibt es im Amphitheater eine musikalische Konfrontation, wenn das „Sunshine Orchester“ der Blunoer Musikschule Fröhlich (Foto) und die „Red Tower Bigband“ aus Kamenz, wie schon 2015, ein gemeinschaftliches Konzert geben. Das Publikum erwartet handgemachte Livemusik aus den Bereichen Jazz, Swing, Rock’n’Roll, Pop und Film. Als Höhepunkt des Abends, an dem ca. 60 Musiker beteiligt sind, werden mehrere Songs gemeinsam gespielt. Die Tageskasse des Amphitheaters am Senftenberger See öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Parkplatz des Amphitheaters ist in Großkoschen (Am Mühlgraben 1).

Großkoschen, Str. z. Südsee 1, Sa (18.6.), 19.30 Uhr

Jonsdorf/Zittau

„Priber“ feiert Premiere

Auf der Waldbühne Jonsdorf feiert am Sonnabend, 17 Uhr, das Abenteuerspektakel „Die Legende des Priber“ Premiere. Es erzählt die aufregende Geschichte des Zittauers Christian Gottlieb Priber, der 1734 aus seiner Heimat aufbrach und über London und den großen Teich nach Amerika reiste. Im Theater Zittau ist am Freitag, 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 15 Uhr, die Operette „Orpheus in der Unterwelt“ zu sehen.

Diehsa

Familienfest mit Kahnfahrten

Das Familienfest der Kameraden des Diehsaer Feuerwehrverein hat schon eine lange Tradition.Die Diehsaer Laienspielgruppe wird u.a. ein kleines Theaterstück als Abendgruß aufführen – „Alles erlaubt“ heißt es. Doch davor gibt es viel Kurzweil für die Kinder beim Ponyreiten, Kinderschminken, Fahrten mit dem Feuerwehrauto und auch wieder Kahnfahrten auf dem ehemaligen Schlossteich im Park.

So, ab 14.30 Uhr, Park Diehsa

Zittau

Preisträger geben Konzert

Die Kammermusikreihe „Stunde der Musik 2016“ wird mit einem offiziellen Preisträgerkonzert des „Deutschen Musikwettbewerbes“ abgeschlossen. Es musizieren Bettina t (Klarinette) und Robert Aust (Klavier). Es erklingen neben zwei anspruchsvolle Brahms- und Reger-Sonaten, die amüsante Konzertfantasie über Themen aus Verdis „Rigoletto“ von Bassi und eine äußerst virtuose Suite von Francaix.

Fr, 19.30 Uhr, Rathaus Zittau

Niesky

Gemeinsames Sommerfest

In der Brüdergemeine wird das gemeinsame Sommerfest der Christuskirche, der Brüdergemeine gefeiert. Dazu sind auch die Flüchtlinge der Klencke- und Fichtestraße eingeladen. Um 9.45 Uhr starten die Bläser beider Gemeinden mit Morgenchorälen den Familiengottesdienst ein. Dieser beginnt um 10 Uhr. Danach wird gespielt, gesungen und gegrillt. Um 13 Uhr führt die Jugend ein Märchenspiel auf.

So, 10 Uhr, Brüdergemeine Niesky

Niedercunnersdorf

Trucker- und Countrytreffen

Bis zum Sonntag steht Niedercunnersdorf ganz im Zeichen der Trucker und Countryfans. Ein Programm für Klein und Groß ist am Sonnabend geplant, u.a. mit Kinderschminken, Hüpfburg, Kinderkarussell, Entenangeln, Indianerzelt, Luftballon-Mann, Tombola, Westernreiten, Eis, Kaffee und Kuchen, Defitiges vom Grill und aus der Gulaschkanone. Attraktion: Die Riesen-Seifenblasen. Nachmittags präsentiert das Puppentheater Sternezauber „Kasper und die Hexe Babajaga“. Blasmusik am Nachmittag und Tanz am Abend sorgen für Stimmung. 21 Uhr wird das Clubprogramm 2016 des Laienkabaretts „Die Stoßstange“ gezeigt: „Bauer sucht Sau“. Mit einem Truckerfrühstück startet der Sonntag, gefolgt vom Trucker-Gottesdienst im Festzelt. Für die Rundfahrt um den Kottmar ist ab 10 Uhr Aufstellung der Fahrzeuge zum Konvoi (Mitfahrgelegenheiten für kleine und große Kinder).

Herrnhut

Stadtfest wird gefeiert

Heute wird das Stadtfest um 20 Uhr im Festzelt eröffnet. Danach sorgen die Löbauer Bergmusikanten für einen schwungvollen Auftakt des Festwochenendes. Am Sonnabend folgt von 10 bis 18 Uhr der zwölfte Kunsthandwerkermarkt „KUNST & WERK“. Über 60 Handwerker und Künstler bieten dann ihre Waren zum Kauf an. Natürlich ist auf dem Markt ganztägig auch für Speis und Trank gesorgt. Ab 12.30 Uhr spielt am ehemaligen Spritzenhaus auf der August-Bebel-Straße die Gruppe Fauler Lenz freche und fröhliche Trink- und Gesellenlieder zum Besten geben. Abends ab 20.30 Uhr im Festzelt sorgt dann die sechsköpfige Band Flying Rockets für Stimmung. Am Sonntag geht es nach dem ökumenischen Gottesdienst um 9.30 Uhr mit einem besonderen Höhepunkt für alle Kinder weiter. Um 11 Uhr ist das »Puppentheater Glöckchen« aus Moritzburg zu Gast im Festzelt. Ab 14 Uhr gibt die Blaskapelle der Berthelsdorfer Feuerwehr ein Konzert.

Trebendorf

Tanzabend mit Vergissmeinnicht

Nach zwei aktionsreichen Wochenenden in Trebendorf (Deutsche Meisterschaften im Billardkegeln) wird an diesem Sonnabend gefeiert. Die „Rohner Schalmeienkapelle“ sowie die Band „Vergissmeinnicht“ werden ihr Bestes geben. Auch „Arno“ bringt mit den aktuellen Hits gute Stimmung. Der SV Trebendorf lädt zu einem Tanzabend für Jung und Alt. Der Eintritt ist frei.

Sa, 19 Uhr, Haus der Vereine Trebendorf

Löbau

Per Bus von Kunst zu Kunst

Werke von über 70 Künstlern sind ab 16. Juni in der Löbauer Blumenhalle im Messepark zu sehen. Am Sonnabend und Sonntag macht auch der Kunstbus der Oberlausitz dort Station. Der fährt jeweils von 11 bis 19 Uhr sechs Orte an, in denen Kunst und Kultur zu erleben sind. Darunter ist das Künstlerhaus „Friese“ in Kirschau. Auch im Bus treten Künstler auf, so das Postmodern Orchestra.

www.kunstbus-oberlausitz.de

Kunnerwitz

„Alles außer gewöhnlich“

„Wild Roses Crew“ aus Dresden ist ein Ensemble, das sich nicht auf ein festes Genre einlässt, sondern sich quer durch Rock, Jazz, Gospel, Soul, Art Rock und Klassik hindurchmusiziert. Klasse Chorsätze, überraschende Klangbilder, ein bisschen das, was man nicht so jeden Tag erlebt. Unter dem Titel „Alles außer ge wöhnlich“ singt sich der Chor durch alles, was Rang, Klang und Namen hat.

So, 17 Uhr, Erlöserkirche Kunnerwitz

Markersdorf

Kräutertag: „Gepfeffertes“

Umfassendes Wissen über Würz- und Heilkräuter vermittelt der Kräutertag. So ist im Museumsgelände ein „Kräuterspaziergang“ geplant. Es werden leckere Rezepte ausprobiert und in der Kinderwerkstatt“ Zauberkräuter“ kann das Hexendiplom erworben werden. Alle Kräuterfrauen und -männer sind zu diesem erlebnisreichen, sinnlichen Nachmittag in den historischen Vierseitenhof eingeladen.

So, ab 14 Uhr, Dorfmuseum Markersdorf

Neukirch/Demitz

Zweimal Zirkus in der Region

Der Zirkus kommt nach Neukirch und Demitz! In Neukirch hat Circus Karl Altoff Köllner sein Zelt auf dem Festplatz am Rittergut aufgebaut. Die Vorstellungen beginnen Freitag 16 Uhr, Sonnabend 16 und 19 Uhr und Sonntag 11 Uhr. In Demitz macht Circus Saloni Station neben dem Feuerwehrhaus. Artistik, Tierdressuren und Clownerie sind dort Freitag und Sonnabend ab 17 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr zu erleben.

Ringenhain

Theater an der Talsperre

Die Laienspielgruppe „Freie Vögel“ des Neukircher Jugendvereins zeigt am Sonnabend 20 Uhr an der Talsperre Ringenhain ihr Stück „Biesolds Stecken“. Thematisiert wird die Geschichte des Hohwaldpaschers Biesold Schneider und seiner Bande. Bereits ab 15 Uhr verkauft der Ringenhainer Heimatverein in der Naturkulisse Speisen und Getränke. Die Talsperre befindet sich nahe des Sportplatzes, Abfahrt am Erbgericht von der B 98.

Bautzen

Automeile in der Innenstadt

Am Sonnabend verwandelt sich die Bautzener Innenstadt erneut in eine große Automeile. Einen ganzen Tag lang stellen die Autohäuser der Region zwischen Hauptmarkt und Reichenturm aus, was die PS-Welt an Neuigkeiten zu bieten hat. 20 Autohändler zeigen 120 verschiedene Fahrzeugmodelle. Die Autohäuser sind mit ihren Kundenberatern den ganzen Tag vor Ort und geben von 10 bis 17 Uhr Auskunft zu den Fahrzeugen.

Görlitz

Sanierungstag öffnet Denkmale

Die alte Synagoge (Foto) in der Langenstraße gehört zu den 25 Objekten, die zum Tag der offenen Sanierungstür in Görlitz zu sehen sind. Hier können sich Besucher über die Fortschritte beim Umbau zum Literaturhaus informieren, dazu gibt es, von 12 bis 16 Uhr, jüdische Musik. Unter den anderen geöffneten Häusern sind die Fischmarktschule und das künftige Jugendzentrum im alten Waggonbau-Werk I.

So, 10 bis 17 Uhr, Alt- und Innenstadt Görlitz

Reichenau

Olsenbande auf der Naturbühne

Am Sonnabend, den 18. Juni heißt es auf der Naturbühne in reichenau wieder „Die Olsenbande - mächtch gewaltch“. Unter der Regie von Herbert Graedtke wird das Theaterstück frei nach den dänischen Kultfilmen 2016 noch sechsmal aufgeführt. Egon hat wie immer einen Plan, Benny und Kjeld sind natürlich dabei und Yvonne hat etwas auszusetzen. Freuen Sie sich auf vergnügliche Krimi-Abende. Tickets: Abendkasse ab 18 Uhr.

Bischofswerda

Indianerspiele im Stadtwald

Die Spielgemeinschaft „Gojko Mitic“ holt den Wilden Westen nach Bischofswerda. Gespielt wird auf der Waldbühne am Schmöllner Weg „Das Gold der Apachen“ nach Textbuch von Spielleiter Uwe Hänchen. Karten gibt es für die Jugendbesetzung am Freitag 20 Uhr sowie Sonnabend und Sonntag 18Uhr. Die Aufführungen in der Kinderbesetzung sind ausverkauft.

www.karl-may-spiele-bischofswerda.de

Schmochtitz

Skandinavische Nacht

Das Musikfest Schmochtitz geht vom Freitag bis zum Sonntag über die Bühne. Am Freitag trifft ab 20.30 Showmusik auf Klassik. Am Sonnabend spielt das Orchester des Sorbischen Nationalensembles ab 20.30 Uhr in der „Skandinavischen Nacht“ Ohrwürmer von Abba bis Olsenbande. Am Sonntag musizieren ab 17 Uhr Schüler der Kreismusikschule anlässlich des 65-jährigen Bestehens der Einrichtung.

Bulleritz

Ellen Schaller im Bürgertreff

Ein fröhlicher Abend für den aufgeweckten Mitbürger soll der nächste Theatertag am Sonntag in Bulleritz werden. Die bekannte Kabarettistin Ellen Schaller hat sich angesagt und wird mit ihrem Programm „Friede, Freude, Pustekuchen“ im Radwander- und Bürgertreff, Hauptstraße 34, auftreten. Die jüngste Tochter des Kabarettautoren Wolfgang Schaller wurde in Görlitz geboren. Sie tritt am Chemnitzer Kabarett auf und tourt zurzeit mit dem neuen Programm durchs Land. Im vergangenen Jahr war sie schon einmal für den Theatertag gebucht. Karten können an der Theaterkasse vor Ort gekauft werden. Los geht es 17 Uhr mit einem Imbiss, 18 Uhr startet das Programm. (SZ)

1 / 24

Pirna & Umgebung

Reinhardtsdorf

Sommerkonzert im Freizeittreff

Im Sport- und Freizeittreff Reinhardtsdorf bringen Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft Reinhardtsdorf-Schöna unter Leitung von Axel Langmann Volks- und Heimatlieder zu Gehör. Auch Musikstücke werden geboten. Zuhörer sind nach dem Konzert zu Gesang, kühlen Getränken und Bratwurst in den Chorgarten eingeladen.

19. Juni, 17 Uhr, Chorkonzert und Sommerfest Sport- und Freizeittreff Reinhardtsdorf

Weesenstein

Blick in die Schatztruhe

Wer neugierig ist, was die Weesensteiner Schlossherren je nach Zeitgeist und Neigung im Laufe der Jahrhunderte an schönen Dingen zusammengetragen haben, ist zur Führung „Den Fürsten in die Schatztruhe geschaut“ eingeladen. Sammeln macht glücklich – auch auf Schloss Weesenstein kannten die adligen Besitzer diese Leidenschaft. Zur Begrüßung ein Glas Sekt!

19. Juni, 15 Uhr, neue Sonntagsführung auf Schloss Weesenstein

Reinhardtsgrimma

Konzert an der Silbermannorgel

Am Sonntag 16 Uhr findet in der Dorfkirche Reinhardtsgrimma das Konzert „80 Jahre Orgelkonzerte Reinhardtsgrimma“ statt. Unter dem Motto „In memoriam Herbert Collum“ erklingen u.a. Werke von Bach, Collum, Aigmüller und Koelewijn - musiziert an der Silbermannorgel von Christian Collum (Köln). Karten gibt’s 45 Minuten vor Beginn an der Abendkasse.

19.6., 16 Uhr in der Dorfkirche in Reinhardtsgrimma

Bad Schandau

Zauberhafte Glockenklänge

Es geht weiter beim 21. Internationalen Bad Schandauer Orgel- und Musiksommer am Freitag, dem 17. Juni, ab 19.30 Uhr, in der St. Johanniskirche. Zu Gast ist der Handglockenchor Gotha unter der Leitung von Matthias Eichhorn. Mit ihren 61 Handglocken unterschiedlichster Größe bringen die 13 jungen Musikerinnen und Musiker Werke von Arnold B. Sherman („Allegro Glorioso“) bis zu einer Fantasie über „Ein feste Burg ist unser Gott“ u. a. zu Gehör. Im Anschluss an das Konzert besteht für die Zuhörer die Möglichkeit, selbst das Spielen der Handglocken auszuprobieren.

17.6., 19.30 Uhr, St. Johanniskirche Bad Schandau; Karten: 30 Minuten vor Konzertbeginn Abendkasse

Hohnstein

Zeitreise auf zwei Rädern

Fans historischer Motorräder und Gespanne sollten die Ausfahrt am Sonnabend nicht verpassen. Von Hohnstein aus werden etwa 120 Fahrzeuge zu einer Rundfahrt durch die Sächsische Schweiz aufbrechen. Zwischenstopps sind am Vormittag in Heeselicht und am Bahnhof Lohsdorf sowie am Nachmittag an der Gaststätte zur Rennstecke in Hohburkersdorf.

18.6., ab 9.30 bis 10.30 Uhr, Start zur 8.Ausfahrt für historische Motorräder, Markt Hohnstein

Neustadt

Erlebnisreiche Fahrradtour

Der Gebirgs- und Wanderverein der Natur- und Heimatfreunde lädt am Sonnabend zur 40 Kilometer langen Fahrradtour ein (mit Rucksackverpflegung). Die Runde führt von Neustadt nach Langburkersdorf, weiter nach Steinigtwolmsdorf, Ringhain, Neukirch, Putzkau, Gasthaus „Grüne Tanne“ und wieder zurück nach Neustadt. Die Führung übernimmt Dieter Scholze.

18.6., Fahrradtour; Treff: 9 Uhr, Parkplatz Freizeitbad Mariba; Infos: 03596 501823

Rathen

Oper auf der Felsenbühne

Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ ist heute, 20 Uhr und am Sonntag, 16 Uhr auf der Felsenbühne erlebbar. Ist die Königin der Nacht lediglich eine hilflose, ihrer Tochter Pamina beraubte Mutter? Und Sarastro, Bewacher der Pamina und des mächtigen Sonnenkreises, ein böser Zauberer? In Lebensgefahr jedenfalls scheint man in beiden Reichen zu geraten, dem dunklen, wie dem hellen.

Karten unter 0351 8954214 oder 035024 7770

Königstein

Junge Bläser treffen sich

Zum 15. Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen wird am Sonnabend auf die Festung Königstein eingeladen. Ab 11.30 Uhr zeigen die zwölf verschiedenen Ensembles an verschiedenen Plätzen der historischen Wehranlage ihr Können. Die etwa 350 Kinder und Jugendlichen im Alter von sieben bis 18 Jahren reisen dazu aus ganz Sachsen an. Höhepunkt ist das Gemeinschaftskonzert aller Teilnehmer um 15.30 auf dem Paradeplatz.

1 / 8

Elbland

Großenhain

Folk in der Bücherei

Sofia Talvik – Folk-Sängerin und Songwriterin aus Schweden – sorgte bereits letztes Jahr für ein ausverkauftes Konzert in der Karl-Preusker-Bücherei Am Neumarkt. Zu einem Mittsommer-Konzert spielt sie nun am Freitag, dem 17. Juni, 19 Uhr erneut in der Bücherei. Sie spielt eine einzigartige Mischung aus Folk und Pop.

Eintritt: 11 Euro. Kartenreservierung unter 03522 02585 erbeten.

Radebeul

Kasperiade im Kulturbahnhof

Zur 29. Kasperiade präsentieren am Sonntag von 10 bis 18 Uhr 14 Puppenbühnen aus ganz Deutschland ihre Geschichten für Kleine und Große im Kulturbahnhof in Radebeul. Tiere und Kinderbuchhelden erwachen zum Leben und erzählen von ihren Abenteuern und Erlebnissen. Außerhalb der Bühnen gibt es u.a. ein Straßenmalen für Kinder, einen Familienflohmarkt und einen Rätselpfad.

Infos: 0351 8305232

Walda

Kinderheim feiert 60 Jahre

Das Kinderheim Walda begeht dieses Jahr das 60-jährige Jubiläum. Für Sonnabend sind alle Interessierten von 10 bis 16 Uhr zum Feiern eingeladen. So gibt es verschiedene Showeinlagen, Basteln und Kinderschminken. Man kann sich beim Bierkastenklettern, Bogenschießen, Motocross und Ponyreiten vergnügen. Ein Luftballonkünstler wird vor Ort sein. Außerdem wurden Feuerwehr und Polizei eingeladen.

Coswig

Parkfest in der Villa Teresa

Zum Parkfest wird am Sonntag von 14 bis 19 Uhr in das Gelände der Villa Teresa, Kötitzer Straße 30, in Coswig eingeladen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt u.a. die Band Pressluft. Die Geschichte des Hauses und Interessantes über den englischen Landschaftspark stehen im Mittelpunkt der Führungen um 14.45 und 15.45 Uhr. Für das leibliche Wohl ist mit Kuchen und Gegrilltem gesorgt. Der Eintritt ist frei!

Weinböhla

Sommerfest der Händler

Ein Sommerfest unter dem Motto „666 Jahre Weinböhla“ findet am Sonnabend, 17 bis 22 Uhr, statt. Die Händler laden zur Langen Nacht mit zahlreichen Aktionen wie Oldtimerfahrten, Bierkästenstapeln und vielen anderen Höhepunkten ein. Für die musikalische Umrahmung gibt es Livemusik. Geboten werden außerdem mehrere Modenschauen, ein Modequiz und viele kulinarische Angebote.

www.weinboehla.de

Radebeul

Ballnacht auf Wackerbarth

Der 12. Sommernachtsball am Sonnabend ab 17.30 Uhr auf Schloss Wackerbarth in Radebeul steht unter dem Motto „Grüezi, die Schweiz!“ Musiker der Landesbühnen und der Elblandphilharmonie Sachsen begleiten die Veranstaltung musikalisch. Wackerbarths Chefkoch nähert sich der Schweizer Küche, die Einflüsse aus Deutschland, Frankreich und Italien miteinander verbindet.

Sa. ab 17.30 Uhr; Karten: 0351 89550

Kössern

Kammermusik im Jagdhaus

Ein besonderer Höhepunkt der Konzertsaison im Jagdhaus Kössern erwartet die Besucher am Sonntag um 18 Uhr. Das Tanabe-Quartett spielt Werke von Ludwig van Beethoven, Anton Webern und Camille Saint-Saëns. Spielfreude und eine ganz besondere Vorliebe für Kammermusik kennzeichnen das Quartett, welches sich auch schon in der Kammermusikreihe des MDR präsentieren durfte.

Kartenvorbestellung Tel. 034384 73931

Großenhain

Zum 21. Mal Supermoto-IDM

Die Internationale Deutsche Meisterschaft im SuperMoto baut zum 21. Mal am Wochenende ihre Zelte auf dem Großenhainer Flugplatz auf. Der Motorsportclub Großenhain e.V. wird am Samstag und Sonntag wieder die Rennen zur SuperMoto-Meisterschaft austragen. Erwartet werden Teilnehmer aus zehn Nationen – rund 200 Fahrer gehen an den Start.

www.supermoto-grossenhain.de

Mittweida

Shakespeare-Klassiker

Beim traditionellen Eröffnungskonzert des Mittelsächsischen Kultursommers am Samstag, 21 Uhr, am Technikumplatz wird die Komödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare in einer ganz besonderen Bearbeitung wird zu erleben sein. Zum einen spielt die Elbland Philharmonie Sachsen die zauberhafte Musik und Tom Pauls übernimmt im Bühnenstück alle Rollen in unterschiedlichen Dialekten.

Kalkreuth

Zum 10. Mal Pferdegala

Zum 10. Mal findet in auf dem Turniergelände die Pferdegala statt – am Sonntag ab 11 Uhr. Es wirken u. a. die Großenhainer Husaren mit einem Biwak, das Autohaus Möldgen, der Großenhainer Hundesportverein, Jagdhornbläser, die Feuerwehr oder die Westernreiter aus Zehren mit. Eine Bastelstraße und Kinderschminken sowie Oldtimer sind aufgebaut. Ab 14 Uhr präsentiert Kerstins Landpartie die besten Darbietungen.

Moritzburg

Chöre am Schloss und Kollwitzhaus

Der Tourismusverein Erlebnis Moritzburg und der Ostsächsische Chorverband führen am Sonntag das zwölfte Chorfest mit acht Ensembles in Moritzburg durch. Ablauf: 13 Uhr Treffpunkt der Chöre und Einsingen im Park; gegen 14 Uhr teilweiser Wechsel ins Käthe-Kollwitz-Haus, 14.15 bis 17Uhr Eröffnung und Auftritt, 17 bis 17.30 Uhr Abschlusssingen auf der Südseite des Schosses.

So., 14.15-17.30 Uhr, Schloss/Kollwitz-Haus

Freiberg

Schalmeien begeistern

Bunt, musikalisch und fröhlich geht es am Sonntag ab 15 Uhr im Schlosshof Freiberg zum Schalmeien- und Guggetreffen zu. Mit dabei ist die Schalmeienzunft Strehla, die Guggemusiker des Blablö’s Pegau und der Urknall Gugge Westsachsen. Trommelwirbel, Schalmeien- und Fanfarenklänge – Guggemusik und Ohrwürmer sorgen für mitreißende Stimmung an diesem Nachmittag und vielleicht für ein paar tanzende Füße.

Leisnig

Gewaltig und mystisch

Zu einem festlichen Konzert mit dem Schwarzmeer Kosakenchor, unter der Leitung von Peter Orloff, wird am Sonnabend um 19.30 Uhr in die St. Matthäikirche Leisnig eingeladen. Herzstück des Konzertes sind die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie „Kalinka“ oder auch „Die zwölf Räuber“. Aber auch andere Lieder werden die Konzertbesucher begeistern.

Wermsdorf

Blues und Jazz im Jagdschloss

„Juezz Box – Rhythm & Soul“ gastiert am Sonnabend um 17 Uhr zur Mittsommernacht in der Hubertusburg. Die beiden Musiker Gerolf Wodtke und Simon Weisbach geben fremde und eigene Songs zum Besten. Der Blues liegt den beiden Musikern besonders am Herzen. Zum Einsatz kommen verschiedene Rhythmusinstrumente, Klavier, Saxophon, Gitarren und Bass, aber auch eine Loopstation.

Karten-Tel. 034364 81132

Radebeul

Flohmarkt an der Elbe

Auch im Juni darf wieder in Altkötzschenbroda getrödelt werden: und zwar am Sonntag von 10 bis etwa 16 Uhr bei freiem Eintritt. Egal ob Spielzeug, der alte Schrank von Oma, antiquarische Bücher, Gemälde, Schmuck, oder Münzen und Porzellan – der bunte Mix ist garantiert. Wer noch Trödel auf dem Boden und im Keller hat, sollte einfach am Sonntag ab 8.30 Uhr auf die Festwiese gefahren kommen!

www.sachsenmaerkte.de

1 / 15